Freitag, 18. April 2014

Ostara

Jetzt ist endlich der Frühling da, auch wenn ich die Sonne momentan noch sehr vermisse. 
Ich hab mir dieses Wochenende endlich einmal frei genommen und bin bei meiner Familie und deshalb habe ich auch nochmal Zeit ein kurzes Update zu posten. Ich feiere nicht das reguläre Osterfest wie es die meisten kennen, sondern ein Frühlingsfest zu Ehren Ostaras und natürlich danke ich auch dem kleinen Volk und all den Göttern an jenen fruchtbaren, herrlichen Frühlingstagen. Leider habe ich zur Zeit keine Möglichkeit ein Frühlingsfeuer zu entfachen. Aber ich werde ein paar Gaben und Kerzen aufstellen :) Ich wünsche euch allen ein gesegnetes Fest!

Foto from fb

Bei meinem Shop geht es nun auch vorwärts und nach Tagen ist endlich das Shopbanner fertig geworden und auch ein schönes Hintergrundfoto für Facebook und Google+. Dafür möchte ich meinem Mann von Herzen danken, der mir alles nach Wunsch angefertigt hat.  Wir haben uns die Nächte um die Ohren gehauen <3 Wer Neugierig ist kann sich das Banner auf www.RunarRunar.de gerne einmal ansehen :) 


Bearbeitung/Design und Bildrechte Craventears Art


Momentan habe ich dank den Feiertagen wieder einmal Zeit um mich in neuen und alten Handarbeiten zu Testen. Ich übe gerade fleissig das Filzen und ich bin neue magische Sockenfreunde am nähen, die ich bald in meinem Shop zum Verkauf anbiete. Nebenbei lese ich endlich einmal wieder Manga und freue mich über die wenigen ruhigen Momente bis es nächste Woche dann wieder weiter geht^^


Ich wünsche euch auch ein paar schöne Feiertage :)
xoxo



Dienstag, 15. April 2014

Neuigkeiten!!!

Leider hab ich gar keine Zeit mehr um hier neue Beiträge zu verfassen. Deshalb versuche ich nun ein paar kleine Tagebucheinträge und Neuigkeiten zu hinterlassen um euch auf dem Laufenden zu halten. Ich habe die Idee von einem märchenhaften Laden und setze nun alles daran diese Idee zu verwirklichen. Gewerbe ist angemeldet, die meisten schriftlichen Hürden sind überwunden und nun regiert bei mir jede Menge Büroarbeit und ein großes Brainstorming habe ich hinter mir, wie ich alles angehen werde in der Zukunft. Die Warenbestellung ist raus und ich warte nun gespannt, damit ich alles so anfertigen und abändern kann, wie ich es mir überlegt habe :) Ich habe nun dank meines Mannes eine eigene Internetadresse und ein Banner ist auch schon in Auftrag gegeben. Im Mai sollte alles weitestgehend stehen und meine Ideen Gestalt annehmen. Wenn ihr neugierig seid, so schaut doch mal zwischendurch auf meiner Internetadresse Runar Runar nach^^ Es wird sich nun die nächsten Wochen einiges tun. Bin schon voller Vorfreude und ganz aufgeregt....


Runar Runar
Runar Runar, rauscht es im Wald,
Runar Runar, es wird mir ganz kalt.
Runar Runar, darf ich dich sehen?
Runar Runar, erhöre mein flehen!
Runar Runar

by Runar RavenDark
www.RunarRunar.de



Picture from fb

Sonntag, 6. April 2014

Runars Wunderwelt






 .



Zusammenfassung 2013 bis 2014

Ich hatte einen Abnehmblog, habe diesen jedoch geschlossen weil ich einfach zuviel mit der Nebengewerbsgründung zu tun habe. Damit jedoch nicht alles auf ewig im Archiv verstaubt, habe ich ein paar Diäten, Tipps, Thinspos ect in diesem Blog integriert. Ich habe online Tagebuch geführt. Das wichtigste aus dem alten Jahr werde ich nun hier zusammenfassen, um dann mein Onlinetagebuch auf diesem Blog weiterzuführen.   

Ich denke so das wichtigste im Jahr 2013 war, dass ich 20 kg abgenommen habe. Nicht nur auf gesundem Weg durch Umstellung auf Rohkost, sondern auch auf ziemlich ungesundem Weg, indem ich immer weniger gegessen habe und zwischen 500kcal bis 1000kcal täglich landete. Das zog tierische Fressanfälle nach sich und einen schlimmen Jojoeffekt.  Erst jetzt pendelt sich alles wieder langsam ein. Mein tiefstes Gewicht nach der starken Abnahme lag bei 49kg und nun pendel ich zwischen 53kg und 55kg, was ich aber ok finde, wenns denn so bleibt. Von meinem Übergewicht runter zu kommen war echt ein hartes Stück Arbeit auch mit Sport und vielen Tränen und da mein Partner auch noch gelernter Koch ist, viel es mir natürlich besonders schwer standhaft zu bleiben. Im Jahr 2013 hatte ich zwischendurch ziemlich blöde depressive Phasen und ich hatte nachdem ich  2 Jahre lang strenger  Veganer war, eine Phase wo ich auf vegetarisch umgestiegen bin. Mittlerweile lebe ich aber wieder zu 90% vegan und ich esse nur in Ausnahmesituationen vegetarisch. Die Entdeckung von Rohkost und Entgiftung des Körpers, war im Jahr 2013 bis jetzt ein wahrer Segen und mir geht es durch eine vegan rohköstliche Ernährung mit viel stillem Wasser und frischen grünen Kräutern körperlich nicht nur besser sondern auch seelisch. 
 

Nichtsdestotrotz bin ich aber auch Mensch und gönne mir auch schon mal mein Stückchen Schokolade oder ein Eis ;) Ich kasteie mich nicht. Ich lebe gesund und es tut mir sehr sehr gut, aber ich lebe, somit genieße ich auch. Nicht übertrieben, sondern mit Verstand. Im letzten Jahr habe ich mir für jedes erreichte Ziel und für jedes Kilo Gewichtsabnahme eine Belohnung gekauft und ich muss sagen, dass ist ein wundervolles System um sich selbst zu motivieren, dem ich treu bleibe. Man muss für seine eigenen Leistungen sich auch selbst einmal loben und man muss sich wirklich auch die Zeit nehmen und einmal etwas Gutes tun. Affirmationen die ich nutze, sind auch wundervolle Begleiter um sich zu motivieren. 
 


Was man noch machen sollte, was ich für mich gelernt habe ist, dass man sich unbedingt Ziele setzen sollte. Kleine und Große. Die Kleinen sind wichtig, damit man auch Erfolgserlebnisse hat und die Großen zeigen uns worauf wir hinarbeiten. Dazu will ich mir selbst bald eine Collage anfertigen, wo ich alle meine Ziele draufkleben werde und dann kommt das Wunschbild in die Nähe meines Arbeitsplatzes, damit ich meine Ziele nicht aus den Augen verliere. Mein Ziel war es immer ZB mit meinem Schatz nach Frankreich zu fahren. Dieses Ziel hab ich Ende 2013 erreicht und es war ganz wundervoll. Es gab mir soviel neue Eindrücke und hat mein Leben nachhaltig auch verändert. 






Ein weiteres Ziel Beispiel ist unabhängig zu sein, daran arbeite ich noch und ein ganz großes Ziel ist auszuwandern. Ich fühl mich hier nämlich nicht wohl in Brandenburg und habe Heimweh nach Natur, Wälder, Seen. Dieses Ziel brennt in meinem Herzen und muss unbedingt erreicht werden. Ich bin da aber ziemlich optimistisch das es auch wirklich in Erfüllung geht  :) 


Im letzten Jahr hatte ich die totale Midlifecrisis die ich den Göttern sei Dank mittlerweile gut überwunden habe und wegen der ich echt in einem tiefen Loch eine Weile gehangen habe. Allerdings bin ich eine Odinstochter und ich gebe niemals auf. Der Kampfgeist ist in meiner Seele so tief verankert. Ich gehe immer weiter und jede Narbe ist eine Geschichte auf meinem langen Weg und wird mit Stolz getragen.Um sich selbst zu motivieren und um schlechte Gedanken zu vertreiben, kann man sich  ein Armband kaufen oder anfertigen, was einen an seine Wünsche erinnert oder an eine positive Begebenheit, die einem Kraft schenkt.

  

Ausserdem muss man sich immer vor Augen halten das Gesetz der Resonanz. Alles was wir aussenden ins Universum an Energien, das erhalten wir auch zurück. Denke ich nur negativ, so ziehe ich Negatives an und habe auch eine sehr negative Ausstrahlung auf mein Umfeld, was sich auf die Menschen, Tiere und Pflanzen auswirkt. Denke ich jedoch positiv und bin fest überzeugt, dass meine Wünsche in Erfüllung gehen, so ziehe ich auch immer mehr positive Energie und Ereignisse in mein Leben. Bücher die ich in diesem Zusammenhang gelesen habe und die wirklich jedem zu empfehlen sind, sind Bücher von Pierre Franckh zB Erfolgreich Wünschen aber auch von Dale Carnegie das Buch Sorge dich nicht-Lebe! gehört zu einem meiner liebsten Motivations- und Lebenshilfebüchern.
Was mir 2013/2014 auch sehr geholfen hat war ein spiritueller Frühjahrsputz, indem ich wirklich das ganze Haus auf den Kopf gestellt und ausgemistet und alles losgelassen habe aus der Vergangenheit. Es hat nicht nur die Wohnung ordentlicher und leerer gemacht, sondern auch den Geist und die Seele aufgeräumt. Hierbei habe ich die Putzmittel gesegnet und die Wohnung geräuchert und ich habe Schrank für Schrank Dinge sortiert zum wegschmeissen, verschenken und verkaufen, sowie Dinge die ich wirklich noch benötige. Auch von Dingen die eine negative Energie hinterließen, habe ich mich getrennt und ich muss sagen es war unendlich befreiend.

 

Danach hab ich mich weiter mit Minimalismus beschäftigt und noch ein paar Sachen mehr sind aus meinem Leben verschwunden. 

Ein sehr positiver, spiritueller Prozess und eine weiterer Schritt in die Natur, war für mich die Herstellung meiner Dreads und das herauswachsen lassen meiner Naturhaarfarbe. Ich stehe völlig zu meinem bereits ergrauten Haar und ich erfreue mich noch immer jeden Tag an meinen Dreads, den Wurzeln zur Erde. Sie werden mit der Zeit immer schöner. 
 

2013 konnte ich auf meinem Balkon und im Garten einige Pflanzen großziehen und ernten. Darunter waren Chilis, Tomaten, Kürbisse, Kartoffeln, Erdbeeren, Möhren und ein paar Wildkräuter.

Ich habe mit meinem Schatz auch ganz viel verarbeitet und eingemacht und von ganz lieben Menschen sogar eine Kiste mit Chilis und Samen zugesendet bekommen
Chilis von Onkel Hottie















Paket vom Chiliwichteln aus dem Hot Pain Forum
 
Von Stefan Hennen


Das sind Selbst-Kandierte Chilis im Zuckerbad, darunter aufgesetzter Chili-Birnen-Schnaps, Chili Jelly und Banana Joe Marmelade und auf Foto No. 3 sieht man getrocknete Fatalii Chilis :)















Nicht nur die Nutzpflanzen haben mich verzaubert sondern auch Karnivoren und Blühpflanzen wie beispielsweise diese wundervolle Orchidee, die ich von meinem Schatz geschenkt bekommen habe.

 
  



Desweiteren habe ich mich nicht nur meine germanischen Festtage gefeiert und die Götter sowie Disen, Elfen, Naturwesen und Geister sowie meine Ahnen geehrt, sondern ich beschäftige mich auch weiterhin mit der Natur-Magie und Hexerei als Wicca. Diese praktiziere ich schon seit meiner Jugendzeit. Es ist nicht nur Glaube für mich  sondern ist fester Bestand meines Alltags. 

Ein paar Impressionen:
Räucherungen am Erntedank

Halloween
Die Gruselküche


Das ist unser Kürbis aus dem Garten: 15kg schwer und 43 cm hoch






Und dieses Kunstwerk hat mein Partner dann aus dem Kürbis gemacht:





Verarbeitet haben wir den Kürbis dann so:

Das ist Kürbismarmelade, Fuck off Marmelade und Erdbeer-Chili-Marmelade



Kürbiskerne wurden als Snack getrocknet und vegane Kürbissuppe gekocht




Dann haben wir Kuchen gebacken und dekoriert:
Vegane Durchfallmuffins




Veganer Spinnenkuchen

Veganer Hirnkuchen

 



Endzeitstimmung-Seelenblick





Ich stehe in einer Welt aus Asche und trümmern, wo die Natur bereits lange ihr Leben ausgehaucht hat und wo Menschen wie Zombies sich zusammenrotten, überleben oder vergehen... Doch ich wandel allein, im Schatten einen treuen Begleiter, der meine Wunden zusammennäht, nah an den Seelenwellen steht, doch fern in der Finsternis verweilt. Wo seid ihr, ihr lieben Menschen, die mir ihre Hände in die Brust rammen wollen??? Kommt nur her... Ich will mit euch spielen und eure Finger noch fester um mein Herz krallen, euch dabei ansehen und lachen.... Der Masochist in mir ist belustigt und gelangweilt. Was für ein Theater und doch vergebene Mühe... Ich stehe immer noch und neben dem Seelenstreicheln werden auch körperliche Schmerzen, zur Lust sich wandeln, oder Überschritten im Nichts vergehen. Der Tod wird mich eines Tages richten, doch solange schreite ich weiter voran in der Finsternis, allein zwischen Trümmern und Asche. "Gefährte, halt deine Nähnadel bereit, bald musst du du ein paar  neue Wunden schließen..."





by Runar RavenDark 2013
Gedichte und Gedanken gibts auf diesem Blog von mir 


Impressionen Julfest
Mein Altar im Winter



 
Advent im germanischen Jahreskreis.
 


Zitat: von Ulrich Drews 1 Freitag - 3 Wochen vor Jul (29.11.2013)Alle vier Kerzen brennenWir kommen zusammen mit unseren Göttern,Wir löschen eine Kerze, die Tage werden dunkler,Wir stehen zusammen, wir sind die Kinder der Götter.Wir erinnern uns an das was war. 2 Freitag - 2 Wochen vor Jul (06.12.2013)3 Kerzen brennenWir kommen zusammen mit unseren Göttern,Wir löschen die zweite Kerze, die Tage werden dunkler, Wir stehen zusammen, wir sind die Kinder der Götter.Wir genießen das was ist. 3 Freitag - 1 Woche vor Jul (13.12.2013)2 Kerzen brennenWir kommen zusammen mit unseren Göttern,Wir löschen die dritte Kerze, die Tage werden dunkler,Wir stehen zusammen, wir sind die Kinder der Götter.Wir stellen uns dem was kommen wird. Jul (21. Dezember 2013)Das Löschen der letzten Kerze und das wieder entzündenWir kommen zusammen mit unseren Göttern,Wir löschen die letzte Kerze, es ist dunkel,Wir stehen zusammen, wir sind Kinder der Götter.Wir entzünden das Licht des Herdfeuers mit der Flamme der Götter.

Ansonsten gehört es bei uns dazu das Thors Ziegenbock die Geschenke mit den Julwichteln bringt...
Thors Bock from fb


Wichteln 
Ich hab dir in eiskalter Nacht,
Ein kleines Geschenk gebracht.
Gezaubert hab ich Stück um Stück,
Bescheren soll`s dir Freud und Glück.

Ein Tippeln in der Ferne,
Es raschelt ganz nah,
Geheimnisse hüten die Sterne,
Ich Weihnachtswichtel war da!

by Runar RavenDark
Lichterfest in der Stadt

Altar nach dem Frühjahrsputz 2014
Ostara 2014, Fest der germanischen Göttin des Frühlings


Am Ende des Jahres 2013 habe ich wieder stark angefangen mich mit Edelsteine zu beschäftigen. Ich liebe einfach diese herrlichen, wunderschönen Steinchen mit ihren ganz eigenen, heilsamen Schwingungen. Im Blog hab ich extra eine Spalte nur mit Edelsteinen erstellt weil ich solch eine Freude an ihnen habe und auch in Zukunft noch viel mit ihnen arbeiten werde.  Ich stelle mit ihnen zB Heilwasser her, lade sie als Talismane oder arbeite mit ihnen bei der Herstellung von Schmuck und Anhängern. Durch die alte Leidenschaft entstand übrigens die Idee mir mit Schmuck ein Nebeneinkommen zu sichern und seitdem kamen immer mehr Ideen die ich nun fleissig umsetze und bald in meinem Dawanda Shop anbiete.

Howlithflügel

Seid Ende 2013 war ich sehr fleissig und produktiv und möchte euch ein wenig Handarbeitskunst von mir zeigen: 

So sehen die Schutzengelanhänger aus, die ich anfertige und auch bald verkaufen werde. Sie sind laut Edelsteinbüchern geladen und auch gesegnet und werden mit einer kleinen Beschreibung in einem hübschen Säckchen versendet.
Chili-Schutzengel Anhänger für eine gute Ernte


Die ersten Sockenfreunde hab ich auch mit der Hand genäht und  werde in der Zukunft noch ein paar für meinen Shop anfertigen :)
6 magische Sockenfreunde




 


Ich hab im alten Jahr noch tolle Kisten zum Verschenken und zum Lagern gezaubert

Ich hab Schals gestrickt für Sohnemann und auch für Geschenke der Hoffnung
und dann hab ich mich noch ein wenig an der Perlenkunst geübt und meinem Schatz für Valentinstag eine ganz tolle Rose gehäkelt <3


Schlagenschal Charley für Sohnemann

Gebastelte Perlensterne fürs Julfest







Häkelrose



Die ersten Kunstwerke mit Fimo Anhänger und Perlen sind gut gelungen und werden auch bald in meinem Shop zu kaufen sein. Auf Kleiderkreisel hab ich auch schon ein paar Sachen angeboten 


Fimoperlen für Ketten und Dreads


Die neuste Idee die ich hatte ist mit Anhängern und selbstgemachten Ketten zu arbeiten und auch kleine Minianhänger anzubieten, die ich mit Ösen versehe, so das sie an Ketten tragbar sind, aber auch als Dreadschmuck ins Haar genäht werden können :)

Schmuckdesign

Anhänger Hals und Dreads
Ich habe noch ganz viele tolle Ideen, die ich euch dann nach und nach zeigen werde soald sie angefertigt sind^^ Ein ganz großer Schritt ist für mich in Richtung Selbstständigkeit bereits getan, was mich sehr glücklich stimmt und ich freue mich auf jeden weiteren Schritt richtung Zukunft.

Das Jahr 2013 war nicht nur ein sehr kreatives, spirituelles, reinigendes und naturverbundenes Jahr mit einer kompletten Neuorientierung, sondern auch ein sehr soziales Jahr. Ich habe Plan international kennengelernt und dort eine Patenschaft übernommen, ich sammel für Geschenke der Hoffnung und bin Mitglied bei der Peta. Aber auch der Naturschutz liegt mir sehr am Herzen und ich möchte dieses Jahr Bäume aussähen die unter Naturschutz stehen und mich noch weiter mit ökologischen Handeln/Leben auseinandersetzen und auch mit fairem Handel und Mode. Ganz tolle Marken sind zum Beispiel Kipepeo, Thokk Thokk, Armed Angels, Mandala Kazuri usw. 

Von den Unternehmungen her waren im Jahr 2013 übrigens so meine Highlights das Lichterfest und Stadtfest in meiner Stadt, Besuch eines Mittelaltermarktes, die Einschulung meines Sohnes, Shoppingtour mit meinem Vater und seiner Freundin, Baden am Müggelsee, Festtage und Festtagsfeuer mit Umtrunk, Parisreise und schöne gemeinsame Momente und Unternehmungen mit meinem Mann. 

 

Meine Lieblingsfarben waren und sind pink, rosa, grün
und ich bin ein ganz großer Fan von Eulen in allen Variationen :D 

Man sieht es ist ganz schön viel passiert im Jahr 2013 und im Jahr 2014 geht es rasant weiter... Es ist noch ganz viel geplant :)


xoxo

Eure Runar RavenDark