Montag, 30. Januar 2017

Krähe und Bär





Das Buch "Krähe und Bär. Die Sonne scheint für uns alle" von Martin Baltscheit ist 112 Seiten lang und beim Dressler-Verlag erschienen.
Leseempfehlung ab 6 Jahre

Das Hardcover hat eine sehr gute Qualität mit schönen, dicken, glänzenden Leseseiten. Das Buch ist komplett farbig illustriert. Die Illustrationen passen perfekt zur Geschichte und sind total witzig, liebevoll und kreativ.

Der Bär im Zoo wird wegen seinem faulen Leben beneidet, denn er kann den ganzen Tag fressen und schlafen. Aber er wäre viel lieber eine freie Krähe. Der Bär ist depressiv und traurig, weil er immer eingesperrt ist. Dann kommt eine Krähe und die beneidet den Bären darum, dass er nicht nach Essen den ganzen Tag suchen muss und immer schlafen kann. Am liebsten würden Beide ihr Leben tauschen und das tun sie dann auch dank eines Zaubertranks. Die Bärenkrähe freut sich am Anfang, aber frisst sich bald unglücklich und der Krähenbär lernt schnell das er mit guten Manieren in der freien Wildbahn nicht weit kommt. Beide vermissen bald ihr altes Leben. Ein philosophisches Kinderbuch!

Das Buch habe ich mit meinem Sohn (10) gelesen und er war total begeistert. Am liebsten wollte er das wir das Buch in einer Sitzung lesen, aber ich hab in der Mitte dann eine Pause eingelegt um die Eindrücke und Botschaften erst einmal sacken zu lassen. Die Protagonisten sind jeweils mit einer anderen Farbe beim Sprechen hinterlegt, was es den Kindern einfach macht zu unterscheiden wer gerade spricht und besondere Ausrufe werden ganz fett gedruckt, teilweise auch geschwungen dargestellt. Mein Sohn hatte einen Heiden Spaß gerade diese Sätze und Wörter zu lesen. Was mich von Anfang an störte sind die harten Kraftausdrücke und Schimpfwörter, die man als Elternteil besser abmildert beim Lesen. Ich finde so extrem sollten die nicht in einem Kinderbuch zu finden sein. Deshalb muss ich auch leider einen Stern abziehen. Ansonsten ist das Buch absolut genial. Es vermittelt so viel Botschaften und spricht auch sehr heikle Themen an wie zB den Tod der Giraffe Marius, die an die Löwen verfüttert wurde oder Verhaltensauffälligkeiten von Tieren im Zoo und auch das nicht alle Eltern ihre Kinder lieben und das Leben in der Freiheit gefährlich und schwierig ist. Das Buch vermittelt tiefe Freundschaft und Liebe zwischen einem ungleichen Paar unterschiedlicher Art, darüber hinaus zeigt es wie wichtig das Teilen ist und das Alles auf der Welt Vor- und Nachteile hat und das man glücklich sein kann, wenn man ein Zuhause hat und besonders glücklich kann man sein, wenn man einen tollen Freund hat, mit dem man alles Teilen kann. Bei all den ernsten Themen, einem depressiven, traurigen Bären und einer hungrigen Krähe, schafft es das Buch trotzdem überaus witzig zu sein. Wir haben öfters als einmal fast Tränen gelacht. Bis auf die Ausdrücke, die man austauschen sollte, ist das Buch absolut pädagogisch wertvoll. "Sol lucet omnibus" Die Sonne scheint für uns Alle oder "Und wenn es uns tötet? Dann sind wir frei für immer", heißt es in diesem tiefgehenden Buch, welches noch mehr wunderschöne, auch fremdsprachige Zitate beinhaltet, die allesamt sehr philosophisch sind und zum Nachdenken anregen. Die Geschichte ist nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene geeignet und regt überaus den Geist an. Die wunderschönen, witzigen und liebevollen Illustrationen möchte ich auch noch einmal an dieser Stelle loben, die ich mir immer wieder ansehe.

Fazit: Zu derbe Kraftausdrücke und Flüche für Kinder, dafür aber voller wunderschöner Botschaften und lustiger, liebevoller Illustrationen! Ein philosophisches Kinderbuch mit Tiefgang, welches wunderschöne Verse und Textstellen beinhaltet, die zum Nachdenken anregen und nicht nur Kinder zum Grübeln bringen. Auch heftigere Themen traut der Autor einzubringen. Dennoch ist das Buch sehr liebevoll und überaus witzig umgesetzt. Eine klare Leseempfehlung! 





Blogparade


 #dasBuchderAutorundDu

 

Ich bin auf eine ganz tolle Aktion aufmerksam geworden bei Bookprincess, welche einen sehr schönen Buchblog führt und eine Blogparade veranstaltet, bei der ich natürlich gerne mitmache. 

Besucht Bookprincess doch mal auf ihrem Blog!

 

 

Das Buch


Das kalte Licht der fernen Sterne von Anna Galkina hat einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen. Im Roman geht es um Nastja, die nach 20 Jahren an den Ort ihrer Kindheit zurückkehrt, sich umblickt, wo einst ihr Elternhaus stand und sich an ihr Leben zurückerinnert. Wir erleben Russland nach der Sowjetunion, in einer kleinen Provinz bei Moskau. Die Ortschaft, das Land, die Menschen Atmosphäre und Stimmung werden festgehalten und in kleinen Geschichten widergegeben. Die Erzählungen beginnen in den 80ern und enden mit dem Umzug Nastjas.


Ich bin sehr schüchtern und lebe sehr zurückgezogen, weshalb ich niemals einen Menschen in der Bahn ansprechen würde, aber Interesse wecken Menschen bei mir die klassische Literatur, Lyrik, Prosa, spannende Sachliteratur und wissenschaftliche Texte lesen. Aber auch Menschen mit sehr heftiger, extremer oder ungewöhnlicher Literatur fallen auf. 


Der Autor

Das ist eine sehr schwere Frage, da ich viele Lieblingsautoren mittlerweile habe. Mein erster Lieblingsautor war in der Jugendzeit Jason Dark, weshalb ich ihm zu Ehren auch das Dark in meinem Künstlername verwende. Er hat mir Krankenhausaufenthalte versüßt und mich durch schwierige Zeiten gebracht mit seiner Horrorliteratur John Sinclair. Gefunden hab ich seine Werke im Kiosk. Es folgte Wolfgang Hohlbein, dessen Fantasyliteratur ich förmlich verschlungen habe im Teenageralter. Ich wurde damals durch den Weltbildkatalog auf ihn aufmerksam und besuchte auch später eine Vorlesung von ihm. Das war meine erste Vorlesung eines Autors. Mittlerweile sind es im Bereich Fantasy Brom, Joan K. Rowling und R. R. Martin, Science Fiction Adrian J Walker,  im Genre Kinderbuch Tanya Stewner, David Walliams und Hubert Wiest, Märchen von den Gebrüder Grimm in der Liebesecke Cecelia Ahern, Tierbücher von Mirjam Müntefering, Judith Cramer, James Bowen, Esoterik Szandor LaVey und Ajahn Brahm, Biographiebücher von Dave Pelzer und Axel Brauns, Bernd Mann, Sue Klebold, Sharon M. Draper, Thriller Chevy Stevens, Jugendbuch Ramson Riggs und Olivia Mae, Klassiker von Nietzsche, Kafka, Hermann Hesse,  Lewis Carroll, im Bereich Kunst Frida Kahlo, Paul Klee, Vincent van Gogh, Dali, Poesie Takashi Hiraide, Wissenschaftsbücher von Stephen Hawking usw Diese Autoren habe ich über unterschiedliche Medien gefunden von Fernsehen über Internet, Bücherplattform wie Lovelybooks, über Literatur usw. Axel Brauns durfte ich dann auch hautnah bei einer Vorlesung kennenlernen und bin vom Menschen wie von seiner Literatur begeistert.  Im Bereich Comic und Manga gibt es zuviele sehr gute Künstler um sie hier zu nennen. Meine Lieblingscomicreihen sind aber Spawn, Deadpool, Suicide Squad, Batman, Harley Quinn...


Also um sich auf ein Buch festzulegen, finde ich immer ganz, ganz schwierig.  Ich nenne einfach ein paar Bücher, die ich liebe und hebe die mir am Wichtigsten nochmals mit einem roten Aufzählungszeichen ab:

- Cecelia Ahern Flawed und Perfect

- Brom Der Kinderdieb

- Adrian J Walker Am Ende aller Zeiten

- Dave Pelzer Sie nannten mich Es

- Franz Kafka Die Verwandlung

- Hermann Hesse Demian

-  Nietzsche Also sprach Zarathustra

- Hawking Eine wunderbare Zeit zu leben

- Joan K. Rowling Harry Potter

- R. R. Martin Das Lied von Eis und Feuer

- Szandor LaVey Die Satanische Hexe

- Tanya Stewner Die Hummelbi-Reihe

- Hubert Wiest Dennis und Guntram

- David Walliams Terror-Tantchen

- Mirjam Müntefering Kalle und Kasimir

- Judith Cramer Lotte: Das Mädchen aus der Mülltonne

- Axel Brauns Von Buntschatten und Fledermäusen

- Sharon M. Draper Out of my mind

- Bernd Mann Schwer behindert/leicht bekloppt

- Sue Klebold Liebe ist nicht genug

- Chevy Stevens Those Girls  

- James Bowen Ein Geschenk von Bob

- William J. Thomas Malcolm und Ich 

- Ajahn Brahm Der Elefant, der das Glück vergaß

- Olivia Mae Shadows

- Ransom Riggs Die Insel der besonderen Kinder

- Takashi Hiraide Der Gast im Garten

- Dagmar Eiken-Lüchau Mia

 Du

Mein Hardcoverband vom Pan-Verlag Ransom Riggs Die Insel der besonderen Kinder

Das habe ich 2016 zum Muttertag bekommen von meinem Schatz und das ist mittlerweile vergriffen, da es den Pan-Verlag nicht mehr gibt. 

Außerdem liebe ich mein  Cecelia Ahern Flawed Geschenkband mit einer persönlichen Widmung von meinem Schatz <3

 

Nicht vergessen darf ich auch meine signierten Bücher von

Axel Brauns Von Buntschatten und Fledermäusen und Dagmar Eiken-Lüchau Mia


1. Bücher sammeln

2. Über Bücher bloggen

3. Bücher fotografieren

4. Meine Bücherkaufsucht (Die Wohnung ist zu klein, der SuB riesig)

5. Bücherbummeln (Im Internet über Blogs oder Lovelybooks und am Wochenende in meinem geliebten Thalia, am liebsten den ganzen Tag neben dem Lesen)

 

Danke ihr Lieben

Es hat großen Spaß gemacht euch diese Fragen zu beantworten! 

 

Zombies weinen nicht





Das Buch "Zombies weinen nicht" ist das erste Band einer Trilogie. Das 264 Seiten lange Werk von Rusty Fischer wurde über Papierverzierer verlegt und ist als Ebook sowie als Druckausgabe erhältlich.

Als ich meine Ausgabe erworben habe, gab es leider noch keinen Druck, deshalb kann ich leider nichts zur Druckqualität sagen. In Ebookformat ist alles sehr übersichtlich gegliedert in einem ansprechenden Format.

Maddy führt ein ganz normales Teenagerdasein und gehört zu den gewöhnlichen Kids auf der Highschool. Ihre beste Freundin, die immer im Mittelpunkt stehen möchte, berät sie in Sachen Outfit und Make up. Die Zwei reden über alles! Aber als der neue und wirklich gutaussehende Schüler Stamp gleich zwei Mal an einem Tag in Maddy kracht und sie dann auch noch auf eine Party einläd, verschweigt Maddy es lieber ihrer besten Freundin, bevor die sich wieder in den Mittelpunkt trängt und ihr erstes Date ruiniert. Maddy schleicht sich gegen die Regeln ihres Dads hinaus und bereut es sogleich, denn es regnet wie verrückt. Als sie dann auch noch vom Blitz getroffen wird und in Ohnmacht fällt, kann sie die Party sowieso vergessen und den süßen Stamp. Erst zu Hause bemerkt sie, dass sie keinen Pulsschlag mehr hat und zu einer Untoten geworden ist und dann recherchiert sie und erfährt das sie als Zombie innerhalb von 48 Stunden frisches Gehirn braucht. OMG! Mitten in der Nacht schleicht sie sich möglichst unauffällig in einen Rund-Um-Die-Uhr-Supermarkt und bestellt in der Fleischabteilung ihre Lebensversicherung. Doch plötzlich tauchen die Gothics der Schule Dane und Chloe auf, die Maddy anscheinend durchschauen. Ab dann wird alles noch komplizierter, denn Maddy kann ihrer besten Freundin unmöglich sagen das sie ab jetzt tot ist und auch für Stamp hat sie keine passende Erklärung, weshalb sie ihn versetzt hat und dann sind da auch noch wilde Zerker, denen nichts heilig scheint. Als wäre das Leben eines normalen Teenagers nicht schon kompliziert genug....

Das Buch hat mich gleich von Anfang an gefesselt. Es war so amüsant, dass ich überhaupt nicht mehr mit Lesen aufhören konnte und es in 3 Tagen verschlungen habe. Es ist eine perfekte Mischung aus amerikanischer Highschool, IZombie, How to Survive und Starcraft... Alle Elemente finde ich hier vereint mit viel Witz und Sarkasmus. Ich musste mehr als einmal herzhaft lachen. Manchmal gabs auch echt eklige Szenen. Zudem findet man auch noch echt coole und spannende Kämpfe in der Welt der Zombies und Zerker. Gefühle und Gedanken eines Teenagers werden perfekt und überaus amüsant eingefangen. Ein geniales Jugendbuch. Ich hoffe die Folgebände lassen nicht lange auf sich warten!

Fazit: Erstes Band der Jugendbuch-Zombie-Trilogie. Eine perfekte Mischung aus amerikanischer Highschool, IZombie, How to Survive und Starcraftelementen mit ordentlich Sarkasmus, Witz und ganz vielen Teenagergefühlen. Einfach genial und eine außerordentliche Leseempfehlung von mir!


Donnerstag, 26. Januar 2017

Alles so leicht







Das Buch "Alles so leicht" von Meg Haston ist 320 Seiten lang und beim Thienemannverlag erschienen.

Das Hardcover hat eine sehr gute Qualität mit gesondertem Umschlag und die Leseseiten sind schön dick.

Stevie hat in ihrem Leben nichts mehr zu verlieren. Sie hat den festen Entschluss gepackt sich verhungern zu lassen oder anders irgendwie bis zu einem bestimmten Datum aus dem Leben zu scheiden. Ihr Vater lässt sie nach der letzten Eskapade mit ihrer Freundin in eine Klinik für Essstörungen einweisen. Dort versucht Stevie natürlich mit allen Mitteln eine Zunahme zu verhindern und auszubrechen. Wird sich ihr Lebenswille noch zeigen oder doch der Wunsch zu sterben die Oberhand gewinnen?

Das Buch hat einen flüssigen Schreibstil und die Geschichte ist wirklich schön geschrieben. Man kann wunderbar eintauchen und dem Geschehen folgen. Die Autorin schafft es authentisch die Gefühle und das Krankheitsbild einzufangen und wieder zu geben. Die Story kommt nicht an Bücher ran die von Betroffenen selbst geschrieben wurden. Dennoch ist das Buch emotional und spannend.

Fazit: Schöne, authentische Geschichte, die nicht an die Bücher von Betroffenen ran reicht, aber dennoch emotional und spannend geschrieben ist. Eine klare Leseempfehlung!


Sonntag, 22. Januar 2017

Nachtbeben





Das Buch "Nachtbeben" von Jenna Strack ist 478 Seiten lang und über CreateSpace Independent Publishing verlegt worden.

Das Buch hat eine mittelgute Qualität und Bindung. Die Leseseiten sind schön dick. Das glänzende Buchcover bestößt leider leicht an den Ecken, aber dafür sind dank des verwendeten Materials Leserillen nicht so schnell möglich. Auffallend ist das Cover, welches mein absoluter Favorit für 2016 ist. Die Illustration fesselt und ist einfach nur traumhaft schön. Man will das Cover immer wieder ansehen.

Emma steckt mitten im Studium, als ihr aktueller Freund sich an ihr vergreift. Durch diese schlimme Erfahrung hat Emma eine posttraumatische Belastungsstörung entwickelt, die sich in allen Bereichen negativ auf ihr Leben auswirkt. Sie hat Albträume, Flashbacks und schlimme Angstzustände. Doch plötzlich taucht dieser seltsame Kieran auf und in Emma steigen Gefühle empor, die sie nicht mehr für möglich hielt. Aber was hat es mit dem geheimnisvollen Neuen auf sich? Ihre Welt stürzt auf einmal vollends ins Chaos.

Ich brauchte ehrlich gesagt ein paar Seiten bis ich mich in der Geschichte wohlfühlte, die von Anfang an spannend loslegt, aber zu viel beschreibt, zu viel will, zu viel Gefühl schenkt, die mir einfach in Allem zu viel ist. Das legt sich aber recht schnell und dann kann man völlig in die Story hinein gleiten, die von Seite zu Seite spannender wird, Geheimnisse erst langsam enträtselt und sich schließlich völlig entfaltet. Ein richtiger Pageturner in dem Fantasy, Liebe, Spannung, Psychologie und leichte Thrillerelemente stecken. Großartig!

Fazit: Mein Lieblingscover 2016 <3 Pageturner der unter die Haut geht und der Fantasy, Liebe, Spannung, Psychologie und leichte Thrillerelemente vereint. Eine absolute Buchempfehlung!


Samstag, 21. Januar 2017

Meisterwerke Paul Klee





Das Buch "Meisterwerke" von Paul Klee ist 104 Seiten lang und bei Schirmer Mosel erschienen.

Das Softcoverbüchlein in Größe 14,6 x 1 x 19 cm hat eine mittelgute Qualität mit dicken, glänzenden Leseseiten.

Es handelt sich hier um eine Künstlermonographie.

Das Büchlein beinhaltet eine kurze, sehr trockene Biographie und Lebenslauf von Paul Klee. Sachbücher kann man durchaus auch spannend gestalten, leider ist das hier nicht der Fall. Ich hab mich durch die wenigen Biographieseiten gekämpft, wobei ich immer wieder Abschnitte wiederholen musste. Die Werke werden hier umfangreich komplett in Farbe widergegeben, aber leider ist das Buchformat zur genaueren Betrachtung einfach viel zu klein. Wer in die Werke von Paul Klee einmal reinschnuppern möchte und nur eine kurze, informative Übersicht sucht, für den ist das Buch durchaus geeignet, allerdings würde ich für tiefgehendere Betrachtung der Persönlichkeit und der Kunst ein umfangreicheres, größeres Buch empfehlen.

Fazit: Um einen kurzen, sachlichen Überblick von Paul Klee zu erhalten und umfangreich seine Kunst zu bestaunen, ist das Werk durchaus geeignet, allerdings für genauere Betrachtung der Werke ist das Buchformat zu klein und auch die Persönlichkeit Paul Klees ist hier nur sehr trocken, nicht tiefgehend widergegeben. Eine eingeschränkte Leseempfehlung von mir!


Kluge Frauen und ihre Katzen





Das Buch "Kluge Frauen und ihre Katzen"  von ArsEdition ist 112 Seiten lang und komplett farbig illustriert.

Das Hardcoverband mit Lesebändchen hat schöne dicke, glänzende Leseseiten und ist komplett farbig illustriert. Man findet Fotos der berühmten Damen und auch Kunstwerke. Sehr liebevoll und verspielt ist auch die Schriftart die oft im Buch genutzt wird. Wirklich sehr hochfertig und liebevoll designet. Das Format von 17,6 x 1,5 x 22,1 cm ist handlich und trotzdem hat es eine schöne Größe zur Betrachtung.

Die Verbindung von Frauen und Katzen durchzieht alle Zeiten wie ein magisches Gefüge zwischen Raubtier und Weiblichkeit. Manchmal waren die Stubentieger nur Randfiguren und stille Begleiter, aber dann gab es auch Künstler und Schriftsteller die ganze Werke ihren Seelentieren widmeten. Dieses Buch beschäftigt sich mit klugen Frauen und ihren schnurrenden Begleitern.

Das Buch ist wunderschön und wertig aufgemacht. Man findet Biographien von einigen berühmten und weniger bekannten Frauen und ihren Katzen. Hauptsächlich aus dem Bereich Kunst und Schriftstellerei, sowie Politik werden hier Damen benannt, kurz angekratzt auch Schauspielerinnen. Weibliche Katzenfans die hier vorgestellt werden sind: Marquise du Deffand, Marie Antoinette, Victoria I, Trances Simpson, Die Schwestern Bronte, Beatrix Potter, Colette, Sarah Bernhardt, Berthe Morisot und Julie Manet, Suzanne Valadon, Kathrine Mansfield, Ricarda Huch, Leonora Carrington und Leonor Fini, Rosa Luxemburg, Anne Frank, Anna Magnani, Patricia Highsmith und kurze Erwähnung finden Diven aus Hollywood. Ich hätte mir doch gerne mehr Frauen aus anderen Bereichen wie Wissenschaft und co. gewünscht oder bekanntere, auch neuere Gesichter. Dennoch ist das Band für alle Katzenfans sehr empfehlenswert, da man wirklich das Herzblut auf jeder Seite spürt, welche Verlag und Autorin in das Buch investiert haben.

Fazit: Ich persönlich bin mit der Damenauswahl nicht ganz zufrieden und hätte mir aus anderen Bereichen auch noch Damen gewünscht und besonders auch aktuellere, bekanntere Gesichter. Dennoch ist das Bildband wunderschön, liebevoll und wertig aufgemacht und sehr informativ. Lesenswert!

 

Donnerstag, 19. Januar 2017

Blumen und Pflanzen






Das Buch "Blumen und Pflanzen" von Diane Cardaci ist 64 Seiten lang und stammt aus dem Tosaverlag.

In dem Buch werden Grundlagen der Bleistiftzeichnung erklärt mit dem Schwerpunkt auf Blumen und Pflanzen.

Ein kleines, feines Büchlein, welches die wichtigsten Schritte beim Zeichnen erklärt und das nötigste Wissen in einfachen Sätzen widergibt. Man findet Hinweise zu Materialien, dem Arbeitsplatz, die Haltung des Stiftes, Strichtechniken. Es wird auch auf die Schattierungen eingegangen. Speziell auf Pflanzen und Blumen bezogen werden Anatomie, einige einzelne Blumen und Blumenarrangements besprochen. Ich glaube das ein Anfänger hier schnell an seine Grenzen stößt, weil wirklich nur auf das Nötigste eingegangen wird. Dennoch erklärt das Büchlein die wichtigsten Schritte und lädt mit Spaß zum Austesten ein.  Ich denke um wirklich professionell das Zeichnen zu lernen, muss man sich doch nochmal umfassendere Werke holen oder Kurse besuchen, aber um das Blumenzeichnen kennen zu lernen und um eine Übersicht zu bekommen, ist das Buch absolut geeignet und bei dem geringen Buchpreis kann man nichts falsch machen. Ich hab es neben meinem Fernstudium für einige Übungen- und Pflanzenstudien genutzt.

Fazit: Nicht intensiv genug , aber um eine Übersicht zu bekommen für das Wichtigste  und um die ersten Übungen zu absolvieren und um in das Thema hinein zu finden ein tolles Kunstbüchlein, welches ich empfehlen kann.  


Dienstag, 17. Januar 2017

Suicide Squad Megaband

 Mission Basilisk Megaband 1


 
Der Megacomicband 1 "Suicide Squad: Mission Basilisk" ist 296 Seiten lang und bei Panini erschienen.

Das Softcover kommt mit schönen dicken, glänzenden Comicseiten in ansprechender Größe von 17 x 2 x 25,9 cm daher und ist komplett koloriert. Der Zeichenstil ist sehr schön und absolut bildgewaltig.

Die Suicide Squad ist ein Haufen Schwerstverbrecher die mit Bomben im Nacken gefügig gemacht werden. Sie müssen für die Regierung schier unmögliche Missionen erfüllen.  Dafür das sie quasi als Selbstmordkommando unterwegs sind verspricht man ihnen Begnadigung, die natürlich nicht bis niemals eintrifft, da ständig neue Aufträge zu erfüllen sind. Mitten im Chaos darf man Harley Quinn von allen verrückten Seiten bestaunen...

Die Zeichnungen sind so gelungen, dass mir öfters bei so manchen Kampf- und Harleyszenen die Spucke weg blieb. Ein absoluter Genuss für die Augen ist dieses Megaband mit einem vollen Jahrgang  der Superschurken. Aber auch die Story ist sehr spannend, teilweise echt heftig und informativ. Man erfährt nämlich auch einiges aus der Vergangenheit von Harley und dem Joker. Natürlich lässt uns der Comic noch viel stärker, tiefer, teilweise auch anders als im Film eintauchen in die Welt der Suicide Squad. Für Fans ist das Werk eine absolute Bombe! Auch Erotik und Witz sind neben sehr gelungenen Kampfszenen vorhanden. Mitten im absoluten Chaos steht dann Harley mit ihrem riesigen Hammer. Ich hab den Megaband förmlich verschlungen und konnte nicht aufhören zu lesen. Es gab einige Aha-Momente, die mir den Film um einiges verständlicher machten und die Charaktere sind ihrer Art natürlich auch weitaus krasser, individueller, auch brutaler dargestellt. Schließlich haben wir es hier mit richtigen Schurken zu tun. Die einzelnen Fähigkeiten werden hier vollends ausgebaut und kommen einfach mega gut rüber. Ich bin absolut begeistert und muss nun unbedingt Band 2 haben.

Fazit:
Bildgewaltiger Comic mit sehr schönen Zeichnungen und absolut genialer Story. Der Megaband ist spannend, heftig, informativ, aber dank Harley auch witzig, erotisch und verrückt. Für Fans ein absolutes Muss!



Hinweis: 2016 sind die Suicide Squad auch als Film erschienen


Mittwoch, 11. Januar 2017

Ich hab dich im Gefühl







Das Buch "Ich hab dich im Gefühl" von Cecelia Ahern ist ca. 416 Seiten lang und wurde als Hardcover- sowie Softcoverausgabe verlegt.

Joyce hatte einen Unfall, bei dem sie eine Bluttransfusion benötigte. Seitdem ist nichts mehr wie es war. Sie erinnert sich plötzlich an Momente die sie selbst nicht erlebt hat und sie kann fremde Sprachen sprechen und weiteres seltsames Wissen kommt in ihr zum Vorschein.
Justin ist als Gastdozent in Dublin und er trifft auf eine Frau die ihm sehr bekannt vorkommt. Die Begegnung verwirrt ihn und lässt den jungen Mann nicht mehr los.

Die Geschichte dreht sich um die Verbindung zweier Menschen, die durch eine Bluttransfusion ein übernatürliches Band miteinander knüpfen. Dabei wird aus der Sicht beider Protagonisten geschildert. Der Schreibstil von Cecelia ist wie gewohnt schön fließend und leicht. Die Story konnte mich jedoch nicht ganz überzeugen. Ich finde die Vater-Tochterbeziehung zwischen Joyce und ihrem Dad wirklich süß und herzig, aber die Liebesgeschichte an  sich zog sich zwischendurch und konnte mich nicht richtig fesseln. Vielleicht lag es am Thema, welches mir nicht richtig glaubhaft verkauft werden konnte. Dennoch ist die Geschichte angenehm zu lesen und im Großen und Ganzen nicht schlecht. Deshalb stufe ich sie im mittleren Bereich ein.

Fazit: Das Buch konnte mich nicht komplett überzeugen und das Thema konnte mir auch nicht glaubhaft verkauft werden. Manchmal zog sich die Liebesstory. Mir war das Buch nicht tiefgehend und gefühlvoll genug geschrieben. Der Schreibstil ist aber sehr angenehm und die Geschichte ist durchaus für Zwischendurch geeignet. Eine mittelmäßige Beurteilung. 


Montag, 9. Januar 2017

Geschichten zu Weihnachten





Das Buch "Geschichten zu Weihnachten" von Judith Cramer ist 72 Seiten lang und ein epubli-Buch. Das kleine Werk wurde von Judith Cramer in Zusammenarbeit mit weiteren Autoren erstellt.

Das glänzende Cover ist wirklich sehr passend und kreativ umgesetzt. Die Buchqualität ist komplett nicht so gut, wie man es von Self-puplishing kennt, aber die Leseseiten sind schön dick.

Weihnachten ist die Zeit von Liebe, Friede, Geborgenheit, Wärme und Harmonie. Nach diesen Gefühlen richtet sich das ganze Buch, welches zehn zauberhafte Märchen und Geschichten über Katz und Hund enthält.

Bei diesem Werk kann man tatsächlich sagen: "Klein, aber fein!"
Die enthaltenen Geschichten stimmen perfekt auf die Weihnachtszeit ein und vermitteln durchweg positive Botschaften. Dabei schenken sie uns etwas mehr Glauben an die Menschheit, den wir so bitter in der heutigen Zeit benötigen. Hier findet man vergeblich schlimme und bestürzende Storys, die in der Realität geschehen und somit auch im Tierbuchregal landen und meinen katzenverrückten Sohn und mich schon oft zum Weinen brachten. Es ist gewollt, dass alle Märchen in dem Band nicht realistisch, sonder fantastisch positiv und harmonisch verlaufen. Alle Geschichten aus diesem Buch konnte ich lächelnd meinem Sohn vorlesen. Jede kleine Story hat mich auf ihre Weise berührt, zum Lachen, zum Grübeln und zum Lächeln gebracht und stehts mit einem sehr positiven Gefühl und viel Wärme in meinem Herzen entlassen. Das perfekte Buch für Tierliebhaber in der besinnlichen Zeit. Zum vorlesen, einkuscheln, träumen, Herz wärmen und entspannen bestens geeignet.

Fazit: Dieses Werk ist "Klein, aber fein!", mit zehn positiven Märchen, die das Herz erwärmen und perfekt auf Weihnachten einstimmen. Für Tierliebhaber einfach perfekt. Eine klare Leseempfehlung!


Regeln für einen Ritter





Das Buch "Regeln für einen Ritter"von Ethan Hawke ist 192 Seiten lang und bei Kiepenheuer&Witsch erschienen.

Das Hardcoverbuch ist in Leinen gebunden, hat eine handliches, kleines Format von 10,6 x 2,4 x 15,5 cm mit Lesebändchen. Die enthaltenen schwarz-weiß Illustrationen sind in einem schönen mittelalterlichen Stil, passend zum Buch, gehalten.

Ritter Sir Thomas Lemuel Hawke schreibt einen Brief an seine Kinder, bevor ihn der Tod vielleicht ereilt. Er gibt den Kindern Tipps und Lebensweisheiten mit auf ihren Weg und verpackt alles in Regeln und Fabeln.

Das Buch ist nicht nur in seiner wunderschönen Bindung ein echter Blickfang, sondern bezaubert zudem mit seinen mittelalterlichen Illustrationen. Auch Inhaltlich hat es sehr viel zu bieten. Ständig konnte ich wunderschöne Zitate in mein Zitatenbuch übernehmen, welche mein Leben durchaus bereichern. Tiefgehende, weise Fabeln und Regeln, die den Charakter ritterlich formen, laden zum Denken und Fühlen ein. Der Schreibstil ist dabei stehts flüssig und der Autor schafft es sofort den Leser  in die ritterliche Welt zu ziehen und zu bannen von Anfang bis Ende. Vieles betrachtet man nach dem Lesen mit anderen Augen und ich bin mir gewiss, würde dieses Buch jeder Mann lesen und danach leben, dann hätten wir eine bessere Welt voller edler Prinzen und Helden. Ein großartiger Buchschatz voller Schönheit, Dankbarkeit, Freundschaft, Ehrlichkeit, Edelmut, Mut, Liebe und mit der Weisheit die uns lehrt, was wirklich wichtig ist im Leben.

Fazit: Würde jeder Mann dieses Buch lesen und danach leben, dann hätten wir eine bessere Welt voller großartiger Prinzen und Helden! Aber natürlich ist das Buch auch für Frauen sehr lehrreich. Ein tiefgehender Buchschatz voller Weisheit welche uns lehrt, was wirklich wichtig ist im Leben.  Eine außerordentliche Leseempfehlung von mir!


Dienstag, 3. Januar 2017

Kalender für kontrolliertes Chaos





Der "Kalender für kontrolliertes Chaos" von Keri Smith ist 144 Seiten lang und beim Kunstmannverlag erschienen.

Das Softcover hat eine angenehme Größe von 12,8 x 1,7 x 17,7 cm und ist somit auch Ideal für die Tasche geeignet. Die Bindung ist gut und die Seiten schön dick.

Keri Smith der auch das Buch "Mach dieses Buch fertig" herausgebracht hat, hat diesesen chaotischen Kalender kreiert. Er steckt voller witziger Details und schenkt Platz für die wirklich wichtigen Dinge im Leben wie wichtige Ereignisse, Gedanken, Zukunftsideen, wichtige Listen, Geistesblitze. Hier ist Platz für unvergessliche Augenblicke und nicht für den öden Alltagstrott!

Dieser Kalender ist wirklich einmalig und nicht mit anderen Kalendern vergleichbar. Man kann sich absolut kreativ austoben. Auf jeder Seite erwarten einen neue lustige Illustrationen die zum Ausfüllen und Ausmalen, sowie zur kreativen Gestaltung anregen. Trotzdem ist genug Platz für Termine und Notizen vorhanden. Leider befindet sich kein Adressregister, Ferienkalender, Feiertagsübersicht im Anhang (geht auch nicht da der Kalender nicht für ein spezielles Jahr kreiert wurde, sondern völlig frei ausfüllbar ist), weshalb ich einfach meine Adressen mit Telefonnummern auf einen extra Zettel geschrieben und die anderen benötigten Übersichten im Internet ausgedruckt habe. Diese Zettel hab ich in einen offenen Briefumschlag gesteckt, der sich von mir eingeklebt auf der letzten Pappseite des Kalenderbuches befindet. Problem kreativ gelöst! Da kann ich sogar meine Briefmarken und Co. drin aufbewahren. Der Kalender ist ansonsten optimal für Menschen die sich entspannen wollen und viel Spaß daran haben mit Stiften, Kleber, Schere, Sticker und Co. zu dekorieren. Das Werk hat keine vorgegebenen Tage, somit ist er für jedes Jahr und zu jeder Zeit nutzbar. Wenn man mal eine Woche keine Termine hat ist das sehr nützlich. Dann trägt man sie einfach nicht ein und hat eine Woche gespart. Somit ist das Ganze auch wirtschaftlich, denn der Kalender hält bei manch einem Nutzer länger als ein Jahr.  Auf jeder Doppelseite kann man die Woche, das Datum von-bis eintragen. Lediglich Montag bis Sonntag sind in  jeweils separaten Kästchen vorgegeben. Somit kann man ganz individuell seine Woche durchplanen und man ist nicht so beschränkt wie bei einem regulären Kalender. Menschen die es strikt durchorganisiert und übersichtlich brauchen, für die ist so ein künstlerischer Kalender jedoch nicht geeignet. Da ich jedoch total begeistert bin und mir sogar neue Sticker und Co. dafür angeschafft habe und super Relaxen kann jede Woche und einen Heiden Spaß mit diesem Werk habe, bekommt der Kalender für kontrolliertes Chaos von mir volle Bewertungssterne.

Fazit: Ein sehr freier und kreativer Kalender, der zum Zeichnen, Kritzen, Malen, Kleben und Dekorieren einlädt und mit dem man wunderbar Chillen kann. Trotzdem ist genug Platz für Termine und Notizen auf jeder Doppelseite vorhanden, wo es möglich ist auch die Woche und das Datum frei einzutragen. Bloß ein Adressregister, Ferienübersicht sowie Feiertagsübersicht hab ich vermisst, aber dafür eine eigene kreative Lösung gefunden. Wichtiger ist eh der Platz für Gedanken, Zukunftsvisionen, Geistesblitze, Listen, wichtige Ereignisse und Co. ;) Wer es durchorganisiert und übersichtlich braucht, für den ist der Kalender nicht geeignet, aber ich persönlich liebe ihn. Perfekt für kreative Menschen!


Aber dieses Jahr schenken wir uns nichts





Das Buch "Aber dieses Jahr schenken wir uns nichts" von Mark Spörrle ist 109 Seiten lang und beim Rowohltverlag erschienen.

Das Hardcover ist wertig mit schönen dicken Leseseiten und netten schwarz-weiß Illustrationen die, die Kurzgeschichten sehr gut ergänzen.

Weihnachten ist das Fest der Liebe und der Harmonie, besonders in der Familie. Aber wer kennt denn nicht das ganze Chaos vor Weihnachten und die unliebsamen Gäste, die einen das Weihnachtsfest schwer machen? Hier wird auf humorvolle Art und Weise die weihnachtliche Familienkrise beleuchtet.

Der Klapptext und auch die Aufmachung ließen mich einige humorvolle Geschichten vermuten. Die Storys sind auch sehr nett und ab und zu konnte ich durchaus auch einmal schmunzeln, aber der Humor ist doch sehr speziell und teilweise auch flach. Ich bin leider enttäuscht, weil ich dachte ich werd mich bestimmt vor Lachen kringeln, aber über ein Schmunzeln hinweg hat das Buch nicht mehr zu bieten. Der Schreibstil ist flüssig und die Kurzgeschichten sind schnell gelesen, aber sie fesseln nicht richtig. Wir haben hier ein Buch welches sich absolut im Mittelfeld bewegt. Die Geschichten sind zu fantasievoll und schräg erzählt um wirklich schlecht zu sein, aber sie entlocken leider nur ein müdes Lächeln und entfalten nicht ihr Potential, was durchaus vorhanden ist, aber nicht richtig ausgebaut wurde.

Fazit: Mittelmäßige Kurzgeschichten, die recht amüsant geschrieben sind, aber über ein Schmunzeln hinweg nicht mehr zu bieten haben. Leider wird das vorhandene Potenzial hier nicht ausgebaut, was ich sehr schade finde. Kann man lesen, muss man aber nicht. Nett für Zwischendurch!

Sisi - erzählt für Kinder





Das Buch "Sisi - erzählt für Kinder" ist ein Softcoverbuch von Nora Rath-Hodann. Es ist 56 Seiten lang und beim JGIM Verlag erschienen.

Die Sonderedition mit Stickern hat ein Pappumschlag zum aufklappen, den ich leider nicht sehr wertig finde. Auch die Spiralbindung finde ich für ein Kinderbuch nicht so gut geeignet, da man da leicht eine Seite herausreißen kann. Das finde ich sehr, sehr schade, denn mit einer ordentlichen Bindung und vielleicht einem Hardcoverumschlag, wäre das Buch ein perfekter Schatz. Das Buch hat eine angenehme Schriftgröße und wunderschöne, farbige Illustrationen die zum Träumen einladen. Die Leseseiten sind schön dick.  Die Sticker am Ende des Buches sind gerade für kreative Kids eine super Beigabe.

Das Buch stammt aus der Serie Julie geht ins Museum.

Julie geht sehr gerne ins Museum und heute erfährt sie von ihrer Mutter die Geschichte von der berühmten Kaiserin Elisabeth von Österreich. Eine historisch korrekte, kindlich aufgearbeitete Fassung.

Das Buch hat mich von Anfang bis Ende gefesselt. Die Geschichte von Sisi wird in einfacher Sprache biographisch und historisch korrekt wiedergegeben. Dabei hat die Autorin einen sehr spannenden, fließenden, fesselnden Schreibstil. Gefühlvoll und sensibel wird die bewegende Geschichte der Kaiserin widergegeben und auch einige Fragen geklärt. Ergänzend zur Story gibt es viele wunderschöne, farbige Illustrationen, die man immer wieder ansehen möchte. Das Buch vermittelt mit viel Spaß sehr viel Wissen. Die Sticker und ein Rätsel sorgen für zusätzliche Freude. Das Buch ist an sich so wunderschön und herzig aufgemacht, dass es mir selbst sehr ans Herz gewachsen ist und ich mich unglaublich darüber freue. Also nicht nur für Kinder, sondern auch für erwachsene Leser geeignet.

Fazit: Ein wunderschönes Buch mit großartigen, farbigen Illustrationen, die man immer wieder ansehen möchte. In einfacher Sprache wird mit einem fließenden, spannenden Schreibstil die Geschichte der Kaiserin biographisch und historisch korrekt widergegeben. Mit viel Spaß wird hier den Kindern Wissen vermitteln und Rätsel sowie Sticker sorgen für zusätzliche Freude. Einfach zauberhaft und eine absolute Leseempfehlung!


Chilizucht 2017

03.01.17 Ich beginne mein Jahr mit einem riesigen Blattlausbefall meiner Pflanzen, die ich unter Kunstlicht überwintere. Leider haben bis jetzt weder Chemiesprühflaschen noch Gießgift noch Sticks etwas gebracht. Aber ich geb noch nicht auf. Es sind zwei Pflanzen total betroffen, die anderen haben noch keinen Befall. Mal sehen wie es weiter geht. 

Meine Chililiste sieht dieses Jahr so aus:
1. Carolina Reaper
2. Serrano Purple
3. Ciliegia Piccante
4. Jalapeno Purple
5. Golden Limon F3 von Mph
6. Trinidat Parfume
7. Habanero Chocolate
8. Pasilla Bajo




Überwintert werden jeweils eine:
Giwano
Guadalupe Black
Roccoto Turbo Tube
Piri Piri
Purple Flash
Joes Long
Graninitsch Paprika
Tomate 





Meine Chilis stehen nun schön gewärmt von unten auf der Fensterbank in Anzuchtserde. Einen Tag vorher hatte ich sie in einer Kamillenteesud eingelegt. Bin gespannt was dieses Jahr so keimt. 

Am 11. Januar streckten sich die ersten Köpfchen empor


Am 31. Januar wurden die ersten Chilis umgetopft und sind ins umgebaute Aquarium gezogen


Unterm künstlichen Licht konnte ich auch im Winter ein klein wenig ernten.



Es gab Joes Long, Guadalupe Black und Rocoto Turbo Tube zu mampfen





Leider haben wir einen ganz schlimmen Blattlausbefall gehabt, der mit all der Chemie und Natur nicht in den Griff zu bekommen war. Letztendlich hat dann nur ein Mittel geholfen: Dr. Stähler Blattlausfrei


Leider kamen danach die Spinnmilben und haben meiner Joes Long und einigen frisch gezogenen Chilis das Leben gekostet.

Übrig sind nun noch Carolina Reaper, Serrano Purple, Ciliegia Piccante, Golden Limon F3, Pasilla Bajo und überwintert die Giwano, Guadalupe Black, Roccoto Turbo Tube, Piri Piri, Purple Flash.

Alle stehen ab dem 20.05.17 frisch umgetopft und behandelt auf dem Balkon. Ich bin gespannt welche Chilis dieses Jahr tragen und welche noch kaputt gehen werden. 

Ob die es packen weiss ich noch nicht :(

Und dann der Rest vom Schützenfest





27.05.17 War jetzt auf dem 5. Eifler Chilitreffen und hatte echt viel Spaß^^
Konnte mir noch paar neue Anregungen und Tipps holen und auch noch paar gesunde Pflänzchen ergattern.

Die überwinterte Tomate ist übrigens doch mittlerweile am eingehen, ein Versuch wars wert. Hab aber ne neue vom Chilitreffen mitgenommen.

Chili-Sorten kamen neu hinzu:
Lemon F3
Puple Cayenne
Habanero Mustard
Rocoto Grande

Natürlich hab ich auch noch etwas Saatgut gefunden wie Trinidat Hornet, Chili 237, Guntur Sannam und Teja Chili von mph und Hot Apple sowie Habanero Orange von De Hoschi. Vielen Dank ihr Lieben! Da ist für dieses und nächstes Jahr schon vorgesorgt :)



01.06.17 Hab gepflanzt und gedüngt und momentan siehts auf meinem Balkon so aus:




Manche kommen gut und manche wollen immer noch nicht so recht.
Aber zwei von meinen neuen Chilis aus Urschmitt hatten bereits leckere Ausbeute!

                             Purple Cayenne                            Rocoto Grande



 Und mein Zwergorangenbaum hat mir auch schon was geschenkt^^

Rocoto Grande ist jetzt in eine 60l Speisbütt umgezogen. Bin gespannt ob es ihr gefällt und ob sie kräftig wächst.

 

Heute konnte ich eine dicke Zwergorange und Rocoto Turbo Tube ernten. Ich hab nicht gewartet bis sie reif ist, da ich meine Rocoto umgetopft hab in eine 60l Speisbütt. Sie soll ihre Energie nun erstmal in den Wachstum stecken. 


Mal ein Update zu meinem Jahr 2017 (13.09.17)
Konnte noch eine Giwano ernten 


 Und ein paar Golden Limon F3 von Mph, die waren mega scharf, aber auch sehr lecker


Meine Chilis sind mega gut gewachsen, sehr groß und gesund, aber haben ihre Blüten immer wieder abgeschmissen, weil ich zu wenig Licht auf dem Balkon habe. Deshalb hab ich alle nun heute reingenommen und versuche unter Kunstlicht noch eine kleine Ernte hinzubekommen. Vielleicht hab ich Glück und bekomme sie trotz sicherem (wie jedes Jahr) Ungezieferbefall durch den Winter. Neue Chilis werde ich nächstes Jahr nicht mehr in NRW züchten. Das lohnt sich leider nicht wenn ich Kosten und Aufwand gegen die Miniernte stelle. Erst wenn wir wieder umgezogen sind, gibts dann neue Chilis. 

Hier noch ein Foto, wie es gerade Indoor aussieht. Ich versuche dieses Jahr etwas mehr Luftfeuchte durch einen Vernebler zu erhalten, damit sich nicht soviele Spinnmilben breit machen.