Posts mit dem Label Bücher werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Bücher werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Freitag, 16. Februar 2018

Him mit ihm allein -







Das Buch "Him mit ihm allein" von Sarina Bowen hat einen Umfang von 384 Seiten und ist Band 1 einer Buchreihe aus dem Hause Lyx.

Das Buch gibt es als Softcover- und Ebookausgabe. Als Ebook ist alles super übersichtlich gestaltet.

Jamie und Ryan waren seit ihrer Pubertät beste Freunde. Die gemeinsamen Zeiten im Eishockey-Trainingscamp waren die besten ihres Lebens bis es zu einer brisanten Wette mit erotischem Wetteinsatz kam. Seitdem herrscht Funkstille. Doch nun treffen die Zwei wieder aufeinander, nach vier Jahren...

Am Anfang ging es mir beim Lesen etwas zu sehr ums Eishockey, was die ersten Seiten ein wenig zäh machte, aber schnell hat sich die Story gesteigert und dann gab's auch kein Halten mehr. Die Geschichte wurde von Seite zu Seite besser und irgendwann konnte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Die Autorin schafft es in einem flüssigen, spannenden Schreibstil die Protagonisten mit all ihren Emotionen zum Leben zu erwecken. Erstaunlich wie sie es dabei schafft sich total authentisch in Männerbeziehungen und Emotionen zu versetzen. Sie deutet nicht nur an, sondern in der Geschichte geht es ganz schön zur Sache, nicht nur emotional, sondern auch in eindeutigen Szenen. Die Geschichte leidet aber nicht unter der Erotik. Sie behält trotz der umfangreichen Szenen einen roten Faden bis zum Ende und schließt rund ab. Da es nicht viele Gayromane gibt, musste ich diese Reihe unbedingt lesen und ich wurde nicht enttäuscht.

Fazit:
Sehr erotische Liebesgeschichte zwischen zwei besten Freunden. Story und Erotik verschmelzen gekonnt. Ein wahrer Lesegenuss! 


Dienstag, 13. Februar 2018

Felix von Mann zu Mann





Die Biographie "Felix von Mann zu Mann" von Felix Altmann hat einen Umfang von 316 Seiten und ist ein Selfpublishing Buch.

Das Buch gibt es in Ebook- und Softcoverausgabe. Im Ebookformat ist es übersichtlich.

Felix wurde vor über 40 Jahren als Miriam geboren. In seiner Biographie erzählt er von seinem langen, steinigen Weg, in dem er ständig auf der Flucht war und erst sehr spät in seinem Leben angekommen ist.

Über das Thema Transgender Bücher zu finden ist recht schwer und dann auch noch eins von Frau zu Mann, fast unmöglich. Es sollte natürlich auch was bieten, aber viele Selfpublishings waren für mich bis jetzt eine herbe Enttäuschung. Felix Buch aber nicht. Im Gegenteil, er kann locker mit jedem Verlagsautor in seinem Schreibstil mithalten und ich freue mich schon auf den Tag, wenn das ein Verlag auch erkennt und das Thema Trans noch mehr in den Mittelpunkt der Gesellschaft rückt und kein Tabuthema mehr darstellt.

Felix schafft es den Leser in seiner Biographie gleich in den Bann zu ziehen und nicht mehr loszulassen. Ich hab das Buch komplett an einem Tag durchgelesen und konnte es nicht mehr zur Seite legen. Es ist so, als würde man gleich neben dem kleinen Felix stehen und ihn aufwachsen sehen. Umso wütender, trauriger und bestürzter macht einen die Reaktion der Familie (leider waren aber gerade in der Generation auch noch sehr viele Familien so) und die darauffolgenden Ereignisse. Das Buch ist bestürzend, zutiefst bewegend, es stimmt nachdenklich und öffnet die Augen. Ein sehr intensiver Lesegenuss. Felix war sein halbes Leben lang auf der Flucht und musste sich verstecken, er wusste immer wer er ist, aber das es dafür eine Bezeichnung gibt und Hilfe, das hat er niemals zu träumen gewagt. Trotz innerer Zwänge, herben Rückschlägen und zutiefst traumatischen Ereignissen, hat er jedoch immer gekämpft. Felix ist nicht liegen geblieben und immer wieder aufgestanden. Er kann stolz auf sich sein. Ich als Leser bin verdammt stolz auf ihn und möchte es auch unbedingt öffentlich mitteilen. Ich vermutete vor dem Lesen ein Buch über einen Jungen der zum Mann wird und den Weg beschreibt von den geforderten Psychotherapiesitzungen, über Hormone, Namens- und Personenstandsänderung und den folgenden Ops, über seine Gefühle, Gedanken, Probleme und den Kampf mit der Bürokratie. Aber diesen Themen wird nur ein geringfügiger Stellenwert eingeräumt. Es geht hier tatsächlich vordergründig um Felix Leben und extreme Ereignisse, die ihn geprägt haben, die ihn bis ins hohe Alter beschäftigten und sicherlich auch immer noch beschäftigen. Er nimmt den Leser so nah und tief mit in seine Seelenwelt und das gelebte Leben, dass es unmöglich ist nicht betroffen zu sein und Felix in sein Herz zu schließen. Sicherlich wird dieses Werk Betroffenen und Angehörigen helfen, aber auch einen großen Teil zur Aufklärung in der Gesellschaft beitragen. Es ist ein Buch für Jedermann, dass gelesen werden muss! Felix ist ein realer Held in unserer Welt!

Fazit: Felix Biographie ist sehr intensiv, berührt das Herz und die Gedanken. Es klingt noch lange nach. Nicht nur für Betroffene und deren Angehörige, sondern für Jedermann. Ein Werk das gelesen werden muss! Eine außerordentliche Leseempfehlung von mir! 

Montag, 12. Februar 2018

Einer von uns

 

 
Das Buch "Einer von uns" von Daniel Magariel hat einen Umfang von 172 Seiten und ist bei C.H. Beck erschienen.

"Wir haben den Krieg gewonnen", sagt der Vater zweier Brüder und meint damit die Schlacht um die Scheidung und das Sorgerecht. Die Jungs und der Vater verlassen das Land und beginnen ein neues Leben in Mexico Albuquerque. Zwischen Drogen und Gewalt schützen die Brüder sich gegenseitig und müssen schon bald ums Überleben kämpfen.

Das Werk ist unglaublich emotional, verstörend, erschreckend und in sich so stimmig, dass man denkt die Geschichte beruht auf Tatsachen. Der Autor schafft es den Leser so stark in seinen Bann zu schlagen, dass er schon bald denkt, er wäre selbst einer der Kinder und er kämpft mit der Verzweiflung und gegen die Hoffnungslosigkeit, die das komplette Dasein überrollt. Für mich hatte das Werk eine herrliche Retro-Stimmung der 60er, die mich selbst an meine Kindheit erinnerte, im Positiven, wie auch im Negativen. Schöne Fassade und grausame Geheimnisse, die niemals ans Tageslicht kommen. Das Werk berührt tief und stimmt nachdenklich. Solche Dinge geschehen und wir sollten nicht die Augen davor verschließen. Es ist schrecklich zu lesen wie die Kinder ihre Eltern bedingungslos lieben und zum Spielball werden und wie jeder Hilferuf im Keim erstickt wird, ein Ende niemals in Sicht kommt und die letzte Hoffnung stirbt.

Fazit: Ein unglaublich berührendes, emotionales, verstörendes Werk, welches nachdenklich stimmt und dem Leser die Augen öffnet. Eine außerordentliche Leseempfehlung!

Mittwoch, 7. Februar 2018

Der Antichrist


 
 
Das Buch "Der Antichrist" von Friedrich Nietzsche hat einen Umfang von 96 Seiten und ist bei Anaconda erschienen.

Wie alle Hardcoverbände von Anaconda, hat dieses Buch die gleiche gute Qualität, Bindung und Größe, wie die anderen Klassiker aus dem Buchprogramm. Also perfekt zum Sammeln.

Nietzsches Werk ist Anklage und Urteil gegen das Christentum zugleich. Keine leichte Kost, da Nietzsche einen recht staubigen, zähen Schreibstil besitzt, dem eindeutig etwas Schwung fehlt. Dennoch merkt man die Leidenschaft und das Feuer, welches in seiner Brust brennt, die Empörung und die Wut, in jeder Zeile. Er schwingt seine Worte erbarmungslos wie ein Richterhammer.

Zitat Antichrist: "Ich verurteile das Christentum, ich erhebe gegen die christliche Kirche die furchtbarste aller Anklagen, die je ein Ankläger in den Mund genommen hat. Sie ist mir die höchste aller denkbaren Korruptionen, sie hat den Willen zur letzten auch nur möglichen Korruption gehabt."

Als ich seine Zeilen in mich aufnahm, dachte ich gleich an mein jugendliches Ich und wäre ich noch 16 Jahre alt, wäre Nietzsche zu einem Gott für mich aufgestiegen. Heute bin ich nicht mehr ganz so rebellisch und empfinde sein Werk teilweise als zu extremistisch. In seiner Zeit war diese Schrift sicherlich ein absoluter Skandal. Vermutlich ist sein Denken noch heute teilweise verpönt. Dennoch finde ich mich in seinen Gedanken und Worten wieder und kann nur zustimmen, was er dem Christentum zum Vorwurf macht.

Zitat Antichrist: "Der christliche Entschluss, die Welt hässlich und schlecht zu finden, hat die Welt hässlich und schlecht gemacht."

Fazit: Anklage und Urteil gegen das Christentum. Extreme Gedanken wie ein Richterhammer geschwungen. Nicht für jeden, aber dennoch für viele!

Montag, 5. Februar 2018

Ich schreibe Ihnen im Dunkeln

 

 
Das Buch "Ich schreibe Ihnen im Dunkeln" von Jean-Luc Seigle hat einen Umfang von 207 Seiten und ist bei C.H. Beck erschienen.

Das Werk ist als Hardcover- und Ebookausgabe erhältlich. In der Ebookausgabe ist es ordentlich und übersichtlich gegliedert, angenehm zu lesen.

Das Schicksal der Französin Pauline Dubuisson (1927-1963), welches 1960 mit Brigitte Bardot in der Hauptrolle verfilmt wurde. „Die Wahrheit“ von Regisseurs Clouzot beruht auf wahrer Begebenheit. Seigle bemängelt die einseitige Darstellung der jungen Frau Pauline als kaltblütige Mörderin. In seinem Werk beleuchtet Seigel Paulines tragisches Schicksal in einem anderen Licht. Seigle hat sich mit dem schicksalhaften Leben von Pauline lange Zeit befasst, über welches man auch heute noch nach Jahrzehnten in Frankreich kontrovers diskutiert. Er versucht mit seinem Werk die Lücke zu schließen, die durch den Verlust der Tagebücher und Hefte nach 1963 entstanden ist.

Das Buch ist in drei Heften unterteilt, die Pauline in Marokko schreibt. Einen Teil ihrer Abschrift möchte sie ihrem neuen Lebensgefährten auszuhändigen. Pauline, die unter anderem Namen mittlerweile Frankreich verlassen hat und in Marokko lebt, möchte die Wahrheit über ihre Vergangenheit offenbaren vor der sie geflohen ist und sie schaut mit Angst, aber auch einer leisen Hoffnung, in die Zukunft. Seigle greift ein Familiendrama und Frauenschicksal in Frankreich während und am Ende des zweiten Weltkrieges auf. Die zeitweise Besetzung Nazideutschlands nach Scheitern der Verteidigung mittels der Maginot-Linie steht im Zusammenhang. Das Werk ist sehr emotional, tiefgehend, ergreifend, intensiv, dicht und klingt noch lange nach. Sensibel, einfühlsam und atmosphärisch lässt Seigle Paulines Geschichte lebendig werden. Es ist eine Geschichte hinter der Geschichte.

Fazit: Sehr emotional, tiefgehende, ergreifende, intensive, dichte, atmosphärische, einfühlsame Literatur über eine Verurteilte und ihrer Geschichte hinter der Geschichte. Ein Familiendrama und Frauenschicksal um die Zeit des zweiten Weltkrieges in Frankreich. Eine absolute Literaturempfehlung! 
 
 

Freitag, 2. Februar 2018

Eine allgemeine Theorie des Vergessens





Das Buch "Eine allgemeine Theorie des Vergessens" von José Eduardo Agualusa hat einen Umfang von 197 Seiten und ist bei C.H. Beck erschienen.

In der Ebookausgabe ist das Werk übersichtlich gegliedert und gut zu lesen. Auch als Hardcoverausgabe erhältlich.

Eine Geschichte die halb Wahrheit und halb Fiktion entspricht. Ludovica mauert sich am Abend der angolanischen Revolution für dreißig Jahre in ihrer Wohnung eines Hochhauses ein, nachdem sie einen Einbrecher erschossen hat.

Die Sprache des Autors ist sehr nüchtern, dennoch schafft er es mit seinem Schreibstil den Leser in einen Bann zu ziehen. Das Werk ist erschütternd, einfach unglaublich, teilweise grotesk. Eine Revolution nachempfinden zu können, ist schier unmöglich, wenn man so etwas nicht selbst bereits erlebt hat, aber das ein Mensch sich aus Angst tatsächlich dreißig Jahre lang isoliert und einmauert sprengt den Menschenverstand. Wie mag sich Ludovica in all der Zeit gefühlt haben, was ging ihr durch den Kopf, wie war ihr Leben in der Einsamkeit? Sie hat die Entwicklung und das Ende der Revolution nicht mitbekommen. In ihrer Wohnung ist die Zeit stehen geblieben. Durch ein Trauma und durch die Verkettung von mehreren Ereignissen ist das Unfassbare geschehen, was jedem tief traumatisierten Menschen genauso wiederfahren könnte in einer solchen Ausnahmesituation. Die sich selbst eingemauerte Ludovica gab es tatsächlich. Die Geschichte im Buch ist jedoch halbe Fiktion, da der Autor aus den Fakten für sich ein stimmiges Werk mit Worten zauberte. Dies ist ihm sehr gut gelungen. Er hat authentisch Ludovicas Geschichte mit der Revolution, sowie den Beteiligten verknüpft und aus vielen Puzzleteilen ein Bild gezeichnet, welches tatsächlich der Wahrheit nahe kommen könnte. Großartig!

Fazit: Ein unglaublich tiefgehendes, berührendes Buch, welches noch lange in Erinnerung bleibt. Die nüchterne Sprache des Autors, schafft es den Leser zu fesseln. Er verknüpft authentisch Ludovicas Geschichte mit der angolanischen Revolution und den Beteiligten. Wie nah er der Realität mit seinem Werk kommt, vermag ich nicht zu sagen, aber es fühlt sich alles sehr stimmig an. Großartiges Werk! 


Freitag, 26. Januar 2018

Witz und Weisheiten des Tyrion Lennister





Das Buch "Witz und Weisheiten des Tyrion Lennister" ist 160 Seiten lang, von Geoge R. R. Martin geschrieben und bei Penhaligon Verlag erschienen.

Die Hardcoverausgabe macht einen wertigen Eindruck, mit robusten Leseseiten und witzigen, schwarz-weiß Illustrationen.

Sprüche und Bosheiten des kleingewachsenen Lebemanns Tyrion Lennister aus der Buchreihe "Das Lied von Eis und Feuer" und der TV Serie "Game of Thrones"

Zitat: Schlafen ist gut und Bücher sind noch besser (Tyrion Lannister)

Das Büchlein ist zwar sehr schnell gelesen, macht aber unheimlich viel Spaß. Auf jeder Seite findet man ein Zitat von Tyrion Lennister und zu jedem Kapitel gibt es witzige Zeichnungen. Ich hab es in einer Sitzung durchgelesen und musste oft lachen. Tyrion ist mir mit all seinen weisen und provozierenden Sprüchen bereits in der Serie sehr ans Herz gewachsen. Nun eine Sammlung in einem kleinen Band vereint zu sehen, ist schon ein wahrer Genuss für Fans. Wer Tyrion und seine große Klappe mag, wird dieses Band lieben. Es ist zwar ziemlich dünn, aber dennoch eine Bereicherung für die Sammlung.

Fazit:
Dünnes, aber dennoch sehr unterhaltsames und witziges Büchlein mit Zitaten von Tyrion Lennister. Eine tolle Bereicherung für die Sammlung!


Bin am Meer





Das Buch "Bin am Meer" von Udo Schroeter ist 240 Seiten lang und bei Adeo erschienen.

Das Hardcover hat einen abnehmbaren Schutzumschlag und kommt in einer sehr guten Qualität mit robusten Leseseiten. Im Buch sind wunderschöne Schwarz-Weiß Fotos enthalten, die es auch visuell zu einem Erlebnis machen.

Daniel  möchte seinem stressigen Alltag entfliehen und bucht eine Woche Urlaub am Meer. Sein Reiseführer Leif zeigt ihm jedoch nicht einfach irgendwelche Angelplätze, sondern nimmt ihn mit auf eine Reise zu sich selbst und beginnt den Sinn seines Lebens neu auszurichten.

Die Geschichte ist sehr flüßig und atmosphärisch geschrieben. Jeden Wellengang, die Luft, der Geruch und die Ruhe kann man in sich selbst spüren. Der Autor schafft es den Leser in den Urlaub hineinzuziehen und eine Atmospähre der Ruhe und Entspannung mit Worten zu erschaffen. Dabei steckt die Geschichte voller Weisheiten und Tiefe. Das Werk ist nicht in einem Rutsch gelesen, sondern muss Kapitel für Kapitel genossen und aufgenommen werden. Immer wieder kommt man ins Grübeln und erfährt selbst einen Kurswechsel im eigenen Leben. Udo Schroeter zeigt einen Lebensperspektive "Back to the Roots", die Freiraum für die eigenen Gedanken und den eigenen Lebensweg und Sichtweisen lässt. Er bietet an, fordert aber in keinster Weise, er lässt den Leser alles auf sein eigenes Leben beziehen und ihn die eigenen Lehren daraus entwickeln. Sicherlich ist es für den ein oder anderen Mann gerade in sehr hoher Berufsposition unverzichtbar, um sich selbst in der Welt nicht zu verlieren und noch gefestigter im Leben zu stehen. Allerdings ist es für Jedermann ob männlich oder weiblich, eine wirkliche Bereicherung im Leben. Es verändert und klingt noch lange nach.

Fazit: Ein sehr atmosphärisches, beruhigendes, tiefgehendes Werk, welches voller Weisheiten steckt und einen Kurswechsel im Leben bewirken kann. Es verändert und klingt noch lange nach. Unbedingt lesen!

Freitag, 19. Januar 2018

One Pot Low Carb






Das Buch "One Pot Low Carb" von Sandra Weber hat 30 Seiten und ist bei CreateSpace Independent Publishing Platform erschienen.

Das Buch scheint ein Selfpublishing zu sein, da die Qualität und der Druck wirklich sehr schlecht sind. Das glänzende Cover wellt sich gleich nach oben, alleine schon beim durchblättern. Es sind keinerlei Illustrationen oder Fotos enthalten, die ich mir zur Verdeutlichung und für die Rezepte gewünscht hätte. Das Buch fühlt sich wie ein großes Magazin an und sieht auch so aus.

Das Buch beinhaltet schnelle Rezepte für den One Pot.

Die Rezepte sind wirklich sehr einfach, schnell zubereitet und ich finde die Idee wirklich cool mit Gemüsespaghetti One Pots zu zaubern, weshalb ich diesem Buch zwei Sterne gebe. Auf Amazon hat das Buch zum Zeitpunkt meines Einkaufs durchweg 5 Sterne, denen ich vertraute. Leider finde ich die Abwechslung aber mehr als dürftig. Zu 90% bestehen die Rezepte nur aus Gemüsespaghetti. Von den 50 Rezepten werden mit unterschiedlichen Saucen alleine 12 Rezepte  nur mit Zucchinispaghetti, 7 mit Gemüsespaghetti, 5 mit Kürbisspaghetti zubereitet, 11 Rezepte sind mit Süßkartoffeln ect
Da fehlt mir neben den Fotos und einer ordentlichen Buchqualität, einfach die Abwechslung.

Fazit: Tolle Idee mit Gemüsespaghetti One Pots zu zaubern, aber leider fehlt neben Fotos und einer guten Buchqualität leider auch die Abwechslung. Von mir leider keine Kaufempfehlung!

 

Low Carb für Faule





Das Buch "Low Carb für Faule" ist aus dem Hause Independently published von Low Carb Masters und 83 Seiten lang.

Das Buch scheint ein Selfpublishing zu sein, da die Qualität und der Druck wirklich sehr schlecht sind. Das glänzende Cover wellt sich gleich nach oben, alleine schon beim durchblättern. Es sind keinerlei Illustrationen oder Fotos enthalten, die ich mir zur Verdeutlichung und für die Rezepte gewünscht hätte.

Ein 30 Tages Programm, welches das Fett zum Schmelzen bringen soll und eine Gewichtsabnahme anstrebt. 72 leckere Low Carb Mahlzeiten, die unter 20 Minuten zubereitet sind, warten auf die Zubereitung.

Das Buch hat nicht nur eine grottenschlechte Qualität und Druck, sondern bietet auch kaum Hintergrundinfos, welche ich mir aber gerade bei einer Challenge versprochen habe. Die Rezepte scheinen wirklich kurzzeitig zubereitet zu sein ohne viel Aufwand, deshalb gibts auch noch einen Stern von mir, aber die Zutaten lassen tief in die Tasche langen und sprechen kein breites Publikum an. Es wird mit Caseinshakes  hantiert und gekocht mit exotischen, teuren Zutaten wie zB  Papaya, Tintenfisch, Kalbsfilet, Austernpilze, Jakobsmuscheln, Geflügelleber, Caprese, Räucherlachs, Barschfilet, Seeteufel, Zander, Lamm, Wild, Garnelen usw. Ich hab mich von den guten Rezensionen auf Amazon leider blenden lassen und kann nicht ein Rezept aus dem Buch gebrauchen. Sehr schade!

Fazit: Ein Rezeptbuch ohne Bilder und Illustrationen, in schlechter Druckqualität, mit schnellen Rezepten, die aber sehr exotisch und teuer sind. Keine Kaufempfehlung!


Leberfasten für Anfänger






Das Buch "Leberfasten für Anfänger" von Denise Funde ist 64 Seiten lang und bei CreateSpace Independent Publishing Platform erschienen.

Das Buch scheint ein Selfpublishing zu sein, da die Qualität und der Druck wirklich sehr schlecht sind. Das glänzende Cover wellt sich gleich nach oben, alleine schon beim durchblättern. Es sind keinerlei Illustrationen enthalten, die ich mir zur Verdeutlichung oder für die wenigen Rezepte gewünscht hätte. Oft sind Seiten nur halb bedruckt, was den Umfang des Buches schmälert.

Die Leber als Energielieferant und Entgifter spielt eine unglaublich große Rolle in unserem Körper. Hat man die Leber vernachlässigt und eine schlechte Lebensweise geführt, so kann die Leber zu einer Fettleber werden und viele Probleme mit sich bringen. Da die Fettleber nicht mit Medizin behandelt werden kann, sondern nur durch eine Ernährungsumstellung und durch eine gesündere Lebensweise, ist zunächst ein Leberfasten die richtige Entscheidung.

Ich hab mir einen besseren Ansatz zum Thema Leber gewünscht, neben dem Buch von Dr. Worm, welches ein Konzept aufzeigt, wo nur mit Hilfe der eigenen verkauften Produkte, eine Leberreinigung durchgeführt werden kann. Da ich mir keine Shakes kaufen wollte, hat mich dieses Werk angesprochen. Jedoch wird auch hier nur auf das Fasten von Dr. Worm eingegangen und auch auf eine Low Carb Diät hingewiesen. Das Buch ist eine nette, übersichtliche, kurze Zusammenfassung mit Infos über Leberkrankheiten (hauptsächlich nichtalkoholische Fettleber) Leberfasten mit und ohne Diabetes nach Dr. Worm, Entlastung der Leber durch Lebensmittel, Gewürze, Nahrungsergänzungsmittel und einigen Rezeptbeispielen. Es steht nichts in dem Buch, was man nicht über Internet finden könnte, dennoch hat man dann hier eine gute Übersicht mit den wichtigsten Inhalten. Die Rezeptvorschläge sind allerdings nicht zu gebrauchen. Sie sind langweilig und wirklich nur als Vorschlag zu gebrauchen. Da ist man mit einem guten Low Carb Rezeptbuch besser bedient.

Fazit: Eine sehr gute, kurze Übersicht zum Thema Leber und Leberfasten mit dem Hauptaugenmerk auf die nichtalkoholische Fettleber. Keine neuen Infos und nur wenige, langweilige Rezeptvorschläge. Als Zusammenfassung zu gebrauchen, für mehr reicht es jedoch nicht.


Mittwoch, 10. Januar 2018

Leben lernen - Ein Leben lang






Das Buch "Leben Lernen - Ein Leben lang" von Albert Kitzler ist 288 Seiten lang und bei Herder erschienen.

Das Hardcover hat eine sehr gute Qualität mit abnehmbaren Schutzumschlag und mitteldicken Leseseiten und einem Lesebändchen.

Glück und Unglück liegen in der eigenen Seele – das war die Überzeugung der großen Denker der Antike und das hat noch bis heute seine Berechtigung. Albert Kitzler bringt die Weisheiten und Lebenskunst Senecas in das moderne Zeitalter und macht diese für uns nutzbar.

Das Buch ist unglaublich umfangreich, tiefgehend und lehrreich. Albert Kitzler schafft es tatsächlich Senecas Lehren zeitgemäß zu interpretieren, zu zitieren und mit seinen eigenen Weisheiten in mehr oder weniger einfache Lebensregeln (hört sich logisch und leicht an, kann aber schwierig sein in der Umsetzung)  zu verpacken. Der Autor hat dabei einen gut, flüssigen Schreibstil. Dennoch ist das Buch teilweise überladen mit Weisheiten, Wiederholungen  und Tiefgang, so dass man es nur in Gedanken- und Lesehäppchen zu sich führen kann. Dies ist definitiv kein Werk für zwischendurch, sondern verlangt seinem Leser volle Konzentration ab. Einiges an Wissen und Lebensweisheiten überschneidet sich mit anderen Werken, einiges war auch für mich noch neu und interessant. Deshalb ist es auch für Leser geeignet, die schon einige Lebenshilfewerke durch haben. In diesem Buch findet man manchmal einen neuen Blickwinkel und Aha-Erlebnisse, selbst wenn man in solcher Literatur bewandert ist. Neulinge und Fortgeschrittene können definitiv etwas für ihr Leben aus dem Buch gewinnen. Nicht alle Lehren und Weisheiten von Seneca und A. Kitzler laufen mit meinem eigenen Gedanken und Empfindungen konform, dennoch lieferte mir das Werk einige neue Anstöße und wunderschöne Zitate für mein persönliches Zitatenbuch.

Fazit: Umfangreiches, tiefgehendes, lehrreiches Werk, welches die Lehren und Weisheiten Senecas und die des Autors A. Kitzler enthält, um das eigene Leben zu verbessern. Für Neulinge und Fortgeschrittene geeignet. Keine leichte Kost, verlangt Konzentration, ist vollgestopft mit Wissen.  Für Jeden hilfreich, aber nicht für Zwischendurch geeignet. Eine Empfehlung von mir!

Craftbier einfach selber brauen


 
Das Buch "Craftbier einfach selber brauen" von Ferdinand Laudage ist 128 Seiten lang und bei Verlag Eugen Ulmer erschienen.

Das Buch hat einen stolzen Preis von 15,90 Euro. Es kommt in einer Spiralbindung mit dicken, glänzenden Seiten. Neben der Anleitung gibt es farbige Illustrationen und Fotos, die den geschriebenen Inhalt verdeutlichen und das Büchlein aufwerten. Alle Seiten sind farbig hinterlegt.

Diese Brauanleitung zeigt , wie man sich ganz einfach sein erstes,  süffiges Pale Ale brauen kann. Schritt für Schritt leitet der Autor den Leser vom ersten Brautag bis zum fertigen Bier.

Das Büchlein ist jeden Cent seines Geldes wert. Wer nach einer einfachen Anleitung sucht ohne ellenlange Ausführungen, ist mit diesem Buch bestens bedient. Ganz leicht, in einem lockeren Schreibstil, wird der Leser geführt von der Vorbereitung ( zB Rohstoffe organisieren, Gerätschaften und Zoll informieren) über den Brauvorgang mit speziellen Techniken, bis hin zu Rezepten, Tipps und Rohstofferklärungen. Wirklich ALLES wichtige ist hier ganz kurz und verständlich zusammengefasst und sehr interessant beschrieben. Dieses Sachbuch macht richtig viel Spaß! Da will man gleich loslegen ;)

Fazit: Alle Techniken, Rohstoffe, Zutaten, Gerätschaften und der Brauvorgang an sich, ganz einfach erklärt. Super Anfängerrezepte und Tipps!

Donnerstag, 21. Dezember 2017

Bollyfood




Das Buch "Bollyfood" von Jean-Francois Mallet ist 416 Seiten lang und bei Gräfer und Unzer erschienen. 

Das Buch ist einfach überwältigend in seiner ganzen Aufmachung. Zum Einen ist es komplett Pink, auch die Buchaußenseiten sind komplett gefärbt. Außerdem ist das Gold des Covers, die Farbenpracht und die glänzende Oberfläche ein reinster Augenschmaus. Im Kochbuch sind sehr viele, wunderschöne Illustrationen und Fotos von den Gerichten, aber auch von Land und Leute. Als ich das erste Mal das Buch für 40 Euro in den Händen hielt in der Buchhandlung, wollte ich es gleich haben. Leider war mir der Preis zu hoch, obwohl er absolut gerechtfertigt ist. Mittlerweile bekommt man das Buch für lächerliche 15 Euro. Das ist wirklich ein Schnäppchen! Ich hab gleich zugeschlagen und mir damit einen Buchtraum erfüllt.

Bollyfood beinhaltet als Hauptthema die indischen Viertel u.a. in London, Paris, Mumbai und Mauritius. Der Leser erlebt die Vielfalt der lokalen indischen Küche in Wort und Bild. Über 100 Rezepte und viel Hintergrundwissen sind in dem riesigen Kochbuch enthalten und nehmen den Leser mit auf die Reise nach Indien.

Das Buch hat mich nicht nur äußerlich beeindruckt, sondern ist auch in Wort und Bild von Innen hervorragend umgesetzt. Es gibt viel Hintergrundwissen in einfacher Sprache über Land und Leute. Der Leser lernt die Grundgewürze und Zutaten der indischen Küche kennen und damit arbeiten. Es gibt viele leicht umsetzbare Rezepte  auszuprobieren. Dabei werden nicht nur indische Hauptspeisen gezeigt, sondern auch Snacks und  Süßspeisen. Für vegetarische Gerichte gibt es sogar ein ganzes Kapitel.  Als ich mit dem Lesen anfing, gab es kein Halten mehr. Ich hab das Buch in einer Sitzung durchgelesen und mir viele Anregungen geholt. Es macht einfach total viel Spaß damit in der Küche zu zaubern.

Fazit: Nicht nur optisch ein absoluter Augenschmaus, sondern auch inhaltlich sehr gut umgesetzt mit vielen bunten Illustrationen, Fotos, Wissen über Land und Leute und mit vielen einfachen Rezepten, die wirklich Spaß machen bei der Umsetzung. Absolute Leseempfehlung!


Rauhnächte Die geheimnisvolle Zeit zwischen den Jahren





Das Buch "Rauhnächte: Die geheimnisvolle Zeit zwischen den Jahren" von Elfie Courtenay ist 160 Seiten lang und beim Heyne Verlag erschienen.
Das Softcover hat eine mittlere Qualität und die Seiten sind teilweise farbig mit Motiven hinterlegt. Farbige Fotos komplettieren das Band.

In den zwölf Rauhnächten zwischen dem 25. Dezember und dem 6. Januar ist der Schleier zur Anderswelt dünn und die Tage stecken voller Magie. Perfekt für Bräuche und Orakel. Dieses Band steckt voller Anleitungen und Ideen für die besondere Zeit.

Das Büchlein steckt voller Informationen, nicht nur über die germanischen, sondern auch keltischen, christlichen, jüdischen usw Hintergründe wird berichtet. Einiges war mir selbst schon bekannt, aber auch einige neue interessante Informationen konnte ich gewinnen. Desweiteren steckt das kleine Werk voller Ideen für die Rauhnächte von Orakel, über Talismane, bis hin zu kleinen Ritualen und Rezepten.

Fazit: Das kleine Büchlein steckt voller wissenswerter Hintergrundinformationen und Ideen für die Rauhnächte. Ein ganz zauberhaftes Werk voller Magie und eine absolute Leseempfehlung!
 

Sonntag, 10. Dezember 2017

Der alte Mann und das Meer


 
Das Hörbuch "Der alte Mann und das Meer" von Ernest Hemingway ist bei Parlando erschienen. Neben dem Hörbuch gibt es das Buch in Hardcover- und Softcoverauflage.

Der alte Fischer Santiago fährt allein in seinem Ruderboot aufs Meer hinaus. Die Anwohner sagen er  sei salao, vom Unglück verfolgt, weil er seid vierundachtzig Tagen nichts gefangen hat. Der Junge der ihn sonst unterstützt, ist von seiner Familie auf ein anderes Boot geschickt worden. Am fünfundachtzigsten Tag passiert es jedoch und der größte Fisch in Santiagos Leben beißt an.

Das Buch ist eine realistische Erzählung und Parabel zugleich. Unglaublich detailreich schildert der Autor das Leben des Fischers auf dem Meer und fängt sein Alter mit allen Gebrechen ein. Zugleich sind alle gemalten Bilder mit Worte unglaublich tiefgehend und aussagekräftig.

Im Buch erleben wir den ewiglichen Kampf zwischen Natur und Mensch, aber auch die Jagd, Überleben, Armut,  Alter, Wille, Männlichkeit, Überwindung, Stolz, Hingabe...

Zitat: "Der Fisch ist auch mein Freund", sagte er laut. "Ich hab' noch nie solchen Fisch gesehen und auch nie von so einem gehört. Aber ich muss ihn töten. Ich bin froh, dass wir nicht versuchen müssen, die Sterne zu töten." Stell dir mal vor, wenn ein Mann jeden Tag versuchen müsste, den Mond zu töten, dachte er. Der Mond läuft davon. Aber stell dir mal vor, wenn ein Mann jeden Tag versuchen sollte, die Sonne zu töten. Wir sind noch glücklich dran, dachte er.
Dann tat ihm der große Fisch, der nichts zu fressen hatte, leid, aber sein Entschluß, ihn zu töten, wurde durch sein Mitgefühl für ihn nicht geschwächt. - Wie vielen Menschen wird er als Nahrung dienen, dachte er. Aber sind sie's wert, ihn zu essen? Nein, natürlich nicht. Es gibt niemand, der's wert ist, ihn zu essen, wenn man die Art seines Verhaltens und seine ungeheure Würde bedenkt.Ich verstehe diese Dinge nicht, dachte er. Aber es ist gut, dass wir nicht versuchen müssen, die Sonne oder den Mond oder die Sterne zu töten. Es ist schlimm genug, von der See zu leben und unsere eigenen Brüder zu töten."

Dieses Buch ist in meinem Leben eins der bewegendsten Werke neben Kafkas Verwandlung oder Hesses Demian und es hat mich nachhaltig beeinflusst und geprägt. Es hört niemals auf in mir zu verklingen. Noch immer rauscht das Meer in meinem Herzen und flüstert immerzu: Zitat »Aber der Mensch darf nicht aufgeben. Man kann vernichtet werden, aber man darf nicht aufgeben.« Hemingway.

Fazit: Ein unglaublich aussagekräftiges, tiefgehendes Werk, welches realistische Erzählung und Parabel zugleich ist. Ein Buch welches noch lange nachklingt und das eigene Leben nachhaltig beeinflussen kann. Einer meiner absoluten Favoriten und somit eine außerordentliche Leseempfehlung!
 
 

Freitag, 8. Dezember 2017

Elche unterm Weihnachtsbaum






Das Buch "Elche unterm Weihnachtsbaum" von Ebba D. Drolshagen ist 242 Seiten lang und bei Pendo erschienen. Das Buch gibt es in einer Hardcover- und Softcovervariante.

Das Hardcover hat griffige Leseseiten und einen abnehmbaren Buchumschlag.

Eine Weihnachtsgeschichtssammlung von skandinavischen Autoren und die dazugehörigen Rezepte aus dem Norden.

Die Geschichten sind sehr vielfältig, so dass sicherlich jeder seinen Favoriten findet. Dabei sind nicht immer nur die typischen, lustigen oder glanzvollen Erzählungen in diesem Werk, sondern teilweise auch ernste, teils traurige, teils seltsame, teils spannende Geschichten dabei. Zudem vermittelt das Buch einiges an Wissen über nordische Bräuche und schenkt einen interessanten Einblick in die skandinavische Weihnachtszeit. Besonders gelungen find ich die traditionellen Rezepte als Bonus. Mich hat das Buch richtig in Weihnachtsstimmung versetzt.

Fazit: Vielfältige, kunterbunte, skandinavische Weihnachtsgeschichten gepaart mit Wissen um die Bräuche des Nordens. Als Bonus gibts auch noch leckere, traditionelle Rezepte. Großartig!

Donnerstag, 30. November 2017

Du spürst unter deinen Füßen das Gras






Das Buch "Du spürst unter deinen Füßen das Gras" von Else Müller ist 192 Seiten lang und beim Fischerverlag als Hardcover- und Softcoverausgabe erschienen.

Für Menschen jeden Alters, hat sich das autogene Training bewährt. Es eröffnet ganz ohne Medikamente einen Weg zum Schlaf, zur Beruhigung und Stressabbau. Die Geschichten von Else Müller führen in die Welt der Phantasie, zur Tiefenentspannung und fördern die Kreativität.

Das Büchlein war ehrlich gesagt ein blinder Versuch, meine Schlafstörungen in den Griff zu bekommen. Ich hab mir nicht viel Hoffnungen gemacht und eigentlich nichts erwartet. Dennoch gab ich dem unscheinbaren Werk eine Chance. Das Buch hat mich absolut überrascht. Auf wenigen Seiten wurde zum Anfang eine kurze Einleitung zum autogenen Training verfasst, welche alles Wesentliche in einfacher Sprache enthält. Danach folgen sehr kurze Entspannungsgeschichten zum Training mit Leerseiten, wo man seine Erfahrungen im Anschluss niederschreiben kann. Ich war erstaunt, dass man mit so kurzen Texten, solch eine umfassende Entspannung herbeiführen kann. Die Geschichten sind so kurz, dass man sich die auch einfach merken und selbst im Kopf vorsagen, denken, erträumen kann, ohne das einer vorlesen muss. Wer die Stimme im Hintergrund tatsächlich braucht, könnte sich die Geschichten auch selbst auf einem Medium vorsagen, aufnehmen und dann widergeben in der Entspannungszeit. Unterteilt sind die Geschichten in Phantasiereisen, Reiseimpressionen und Märchenreisen. Alle haben mir sehr gut gefallen und ich kann die Bilder dazu wie einen Film in meinem Kopf leicht visualisieren. Seitdem ich das autogene Training nun jeden Abend mache, schlaf ich wie ein Baby. Natürlich kann man die Entspannungsübungen auch tagsüber einbauen. Ich bin absolut begeister.

Fazit: Kurze Phantasie- und Reisegeschichten, mit denen man ganz einfach autogenes Training zu Hause durchführen kann zur Entspannung und bei Schlafstörungen. Mit wenig Aufwand, große Erfolge erzielen. Ich bin begeistert!

Montag, 27. November 2017

Die vier edlen Wahrheiten






Das Buch "Die vier edlen Wahrheiten" von Dalai Lama ist 160 Seiten lang und beim Fischerverlag erschienen. Das Buch ist in einer Hardcover- und Softcoverausgabe erhältlich.

Dieses Buch soll als Standartwerk für alle Interessierten dienen. Es beinhaltet die Grundlagen des Buddhismus, die vier edlen Wahrheiten.

Zitat: »Wenn man die Vier Edlen Wahrheiten nicht verstanden hat und die Wahrheit dieser Unterweisungen nicht selbst erfahren hat, ist es praktisch unmöglich, den Buddha-Dharma, das heißt die Unterweisungen Buddhas, anzuwenden.« S.H. der XIV. Dalai Lama

Das Werk behandelt das Thema Buddhismus v.a. aus der Sicht des Mahayana und des Vajrayana, dabei kommen die eigentlichen Lehren Buddhas etwas zu kurz. Zudem ist das Werk wirklich schwierig und staubtrocken zu lesen. Einem Anfänger würde ich es nicht als erstes Buch empfehlen. Meiner Meinung nach schreibt Ajahn Brahm wundervolle anschauliche Kurzgeschichten und Werke, die den Buddhismus durch Beispiele sehr anschaulich widerspiegeln. Auch wenn dieser nicht so tief in die Materie geht, umfasst er jedoch das wesentliche und ist tatsächlich für Anfänger und einfache Interessierte sehr gut geeignet, was ich von diesem Buch hier leider nicht behaupten kann. In diesem Werk werden zu viele Fremdworte vorausgesetzt für den westlichen Leser. Außerdem fehlt mir einfach eine interessante Schreibweise, welche den Geist anregt und das Lesevergnügen steigert. Dennoch haben mich einige Passagen gerührt und nachdenklich gestimmt, weshalb ich dieses Sachbuch im Mittelfeld einordne.

Fazit: Zu viele Fachbegriffe für den westlichen Leser vorausgesetzt. Staubtrockene Lektüre, die aus der Sicht Mahayana und des Vajiayana  widergegeben wird. Für Anfänger nicht geeignet. Einige Passagen stimulieren trotzdem den Geist. Ein mittelmäßiges Werk! 


Montag, 20. November 2017

Nicht mit mir






Das Buch "Nicht mit mir" von Per Petterson ist 288 Seiten lang und als Hardcoverausgabe bei Hanser und als Softcoverausgabe beim Fischerverlag erschienen.

Die Buchqualität ist nicht überragend, aber ordentlich.

Tommy und Jim waren als Kinder unzertrennlich. Während Tommy bei seinem alkoholkranken Vater und später bei einem Pflegevater lebte, wuchs Jim bei seiner christlichen Mutter auf und ging zum Gymnasium. Erst nach dreißig Jahren sehen sich die Freunde wieder. Tommy hat es in der Finanzbranche zu Wohlstand gebracht, aber sein Job macht ihm keinen Spaß und Jim ist Bibliothekar geworden, aber bereits seit langer Zeit krankgeschrieben und er angelt nun am Fluss. Beide haben gedacht, es würde in der Zukunft vermutlich genau andersherum laufen. Aber was ist in der Zwischenzeit denn alles passiert?
 
Das Buch beginnt indem sich die zwei Freunde zufällig begegnen. Dann gibt es Rückblenden aus der Vergangenheit aus unterschiedlicher Sicht der Protagonisten. Darauf muss man sich erst einlassen. Der Schreibstil von Petterson ist sehr ruhig und atmosphärisch. Er malt mit seinen Worten tiefe Farben und schafft es den Zauber Norwegens auf seine ganz eigene Art einzufangen. Obwohl die Geschichte mitten aus dem Leben und dem Alltag stammt, ist sie spannend und fesselnd, stimmt nachdenklich. Es gibt viele Fragen, die offen bleiben und der Leser selbst in sich ergründen kann, ebenso wie das Leben selbst. Das Werk handelt von Familie, Freundschaft, Schicksal, männlicher Gefühlswelt und das Leben an sich.

Fazit: Freundschaft, Schicksal, männliche Gefühlswelt, das Leben an sich. Die Geschichte stimmt nachdenklich und malt mit Worten tiefe Farben. Absolut lesenswert!