Sonntag, 30. Oktober 2016

Adam der Affe

Das Buch "Adam der Affe" von Wolfgang Wambach ist 132 Seiten lang und bei epubli erschienen.  Empfohlenes Lesealter 8-12 Jahre

Die Hardcoverausgabe hat ein schönes, dickes Cover, jedoch finde ich die Leseseiten zu dünn. Die Illustrationen im Buch sind sehr nostalgisch, wie man sie aus alten Kinderbüchern der 50er-70er Jahre kennt. Der Retro-Stil gefällt mir.

Der 13-jährige Kenny ist stumm und verständigt sich mit Gebärdensprache. Er ist leider ein Außenseiter. Die Umwelt lehnt ihn wegen seiner Behinderung ab. Als er eines Tages einen Affen im Zirkus entdeckt, der auch die Gebärdensprache kann, ist er absolut erstaunt und will seinen Augen nicht trauen. Kenny erfährt das der Affe das Gebärden von einem Wissenschaftler gelernt hat. Der Zirkusdirektor behandelt Adam den Affen total schlecht und er quält ihn. Durch einen Unfall kann Adam fliehen und rettet dabei sogar noch Kenny, der zur gleichen Zeit am Ort ist. Adam wird für den Unfall verantwortlich gemacht und in den Medien als blutrünstige Bestie dargestellt. Er muss unbedingt zum Wissenschaftler. Eine spektakuläre Flucht beginnt.

Das Buch handelt von einem besonderen, behinderten Kind, welches von seinem Umfeld nicht akzeptiert wird und wir lernen Adam den Affen kennen, der gequält und als Bestie missverstanden wird. Integration und Tierschutz, zwei ganz wichtige Themen, die ich vereint in einem Kinderbuch absolut großartig finde. Es geht auch um Freundschaft zwischen Tier und Mensch und um Dinge die möglich sein können in der Zukunft. Pädagogisch finde ich das Buch absolut lesenswert, obwohl ich manche Worte und Stellen in dem Buch für Kinder etwas schwierig fand. Mein Sohn (10) hatte mit ein paar Worten beim Lesen Probleme. Teilweise fand ich die Geschichte auch etwas zu unrealistisch und übertrieben, was aber bei einem Kinderbuch dennoch auch sein darf, da Fantasie in Kinderbücher auch mit hineingehört. Mein Sohn, der selbst Autist ist und lange Zeit unterstützend Gebärdensprache benötigte ist auf jeden Fall von dem Buch begeistert und konnte sich sehr gut mit dem Helden Kenny identifizieren. Das Nachwort besteht auch noch aus lehrreichen, wissenswerten Informationen und tollen Fotos über die großen Menschenaffen. So können die Kinder sich noch tiefgehender mit dem Buch auseinandersetzen und etwas lernen.

Fazit: Die zentralen Themen Tierschutz, Integration, Freundschaft, ein Held mit einer Behinderung sind absolut großartig und pädagogisch wertvoll. Trotz leichter Kritik wg teilweise zu schweren Wörtern und unrealistischen, teils zu übertriebenen Szenen, ist das Buch spannend und regt zum Nachdenken an. Lehrreiche Informationen gibts auch noch im Nachwort zum Menschenaffen. Lesenswerte Kinderliteratur!




Schauergeschichten vom Schwarzen Schiff




Das Buch "Schauergeschichten vom schwarzen Schiff" von Chris Priestley ist 240 Seiten lang und beim bloomoon Verlag erschienen. Es ist Teil 2 der Schauergeschichten-Reihe.


Das Buch gibt es in einer Hardcoverausgabe und Softcoverausgabe. In der Hardcoverausgabe kommt es mit einem Schutzumschlag in einer sehr guten Qualität, mit schönen dicken Leseseiten. Schaurige Illustrationen im Kupferstichstil runden das Werk ab.


Ethan und seine Schwester Cathy lieben gruselige Seemannsgeschichten. Da sie in einem Wirtshaus in der Nähe der See großgeworden sind, kennen sie schon einige schaurige Erzählungen. Als die Kinder krank werden, geht ihr alkoholkranker Vater ins Dorf, um Hilfe zu holen. Als es an der Tür klopft, denken die Geschwister, dass er zurückgekehrt ist. Doch vor der Tür steht ein fremder Seemann, der Schutz vor dem Unwetter sucht. Skeptisch lassen die Kinder den Fremden herein und bieten ihm Schnaps und eine trockene Unterkunft. Thackeray der Seemann kennt auch einige Geschichten und so lauschen die Kinder ihm gespannt.


Wie der erste Teil, hat mich auch dieses Buch in den Bann gezogen und ich habe es regelrecht verschlungen. Die Illustrationen runden die Geschichten wunderbar ab und der Schreibstil des Autors ist schaurig schön. Spannend verfolgt man die Story der Kinder, des Fremden und vertieft sich in die einzelnen Gruselgeschichten des Fremden. Besonders an Halloween macht das Buch unglaublich viel Spaß zu lesen. Es ist spannend, gruselig, düster, atmosphärisch und nichts für Landratten. Hier geht es nur um Piraten und harte Seemänner, die sich dem Grauen des Meeres stellen.


Fazit: Schaurig schöne, atmosphärische, düstere Kurzgeschichten, die besonders an Halloween einen Heiden Spaß machen und in ihren Bann ziehen. Nichts für Landratten.  Eine absolute Leseempfehlung!


A Game of Thrones Kochbuch





Das "A Game of Thrones- Das offizielle Kochbuch" ist 224 Seiten lang und beim Zauberfeder Verlag erschienen.

Die Hardcoverausgabe kommt in seiner sehr schönen Qualität mit einem tollen verschnörkelten Cover, jede Menge Farbfotos im Innenteil und tolle, glänzende, dicke Leseseiten.

In "Ein Lied von Eis und Feuer" von George R.R. Martin gibt es detailreiche Beschreibungen von üppigen Gelagen, exotischen Spezialitäten und alltäglichen, einfachen Speisen aus Westeros und Essos. Mit diesen Kochbuch kann man schlemmen wie ein Baratheon, Targaryen, Lannister oder Stark und Delikatessen aus allen Teilen des Landes kosten. Kocht um euer Leben, denn der Winter naht und die Vorräte sind begrenzt.

Das Kochbuch, welches auf der Serie (Game of Thrones) und den Büchern (Ein Lied von Eis und Feuer) basiert ist optisch absolut der Hammer. Es überzeugt mit sehr vielen Farbfotos, die Auge und Geist verwöhnen. Zudem gibt es immer wieder Zitate aus den Büchern, die einen in die kulinarische Welt von Westeros und Essos entführen. Als Grundlage der meisten Rezepte wird eine selbst hergestellte, mittelalterliche  Würzmischung Poudre Duce und Poudre Forte (Rezepte enthalten)  verwendet. Gerichte mit Fleisch, die man jedoch bei Bedarf auch vegetarisch abändern kann  und vegetarische Speisen sprechen ein breites Publikum an. Hier wird jeder fündig. Die meisten Speisen sind mit einem leichten bis mittleren Schwierigkeitsgrad einfach herstellbar. Es gibt traditionell mittelalterliche Rezepte und auch neumodischere Ideen. Es macht unglaublich viel Spaß sich in dieses Kochbuch hineinfallen zu lassen und Rezepte auszutesten, die wirklich auch ganz vorzüglich schmecken. Ich habe schon Einiges ausprobiert und bin absolut begeistert.

Fazit: Umfangreiches Kochbuch mit vielen Farbfotos und mittelalterlichen, sowie neumodischen Rezepte, die in die Welt von Westeros und Essos entführen und unkompliziert zuzubereiten sind. Zitate aus Buch und Serie, sowie eine schöne, schnörkelige Schrift, runden das Kochbuch ab. Für jeden Geschmack ist etwas dabei und es macht sehr viel Spaß zu experimentieren. Absolut empfehlenswert!







 

Samstag, 29. Oktober 2016

Gewinnspiel Halloween

✨📚 Halloween Gewinnspiel 📚✨

Da Halloween so schön ist und wir uns alle mächtig gruseln wollen, hab ich mir gedacht ich mache ein kleines Gewinnspiel!

Zu gewinnen gibt es ein ungelesenes Mängelexemplar Hardcover von Halloween 😊💕

➡️Wenn du gewinnen möchtest:

🌿Meinen Blog http://runars-welt.blogspot.de/ abonnieren💕

🌿Auf meinem Blog unter dem Gewinnspiel einen lieben Kommentar hinterlassen.

🌿 Es darf auch gerne geteilt und markiert werden.

🌿Das Gewinnspiel endet am 06.11.16 um 20 Uhr



📖 Klapptext

Halloween, Tag der lebenden Leichen. Die Geister dreier toter Teenager kehren aus dem Zwischenreich zurück nach Connecticut. Vor einem Jahr sind sie hier bei einem Unfall auf dem Highway gestorben. Nun sehen sie nach den Freunden, die überlebten: Kyle, entstellt und debil, und Tim, unverletzt, aber innerlich „längst tot“. Sie merken, dass Tim etwas Schreckliches vorhat.


~ Es wird nur innerhalb Deutschlands verschickt
~ du musst mindestens 18 Jahre alt sein, oder die Erlaubnis deiner Eltern haben
~Es gibt keinen Gewinnspielpartner
~keine Barauszahlung
~der Rechtsweg ist ausgeschlossen
~ pro Person bitte nur 1 Kommentar
~wenn der Gewinner nach 24 Stunden nicht antwortet, wird neu ausgelost
~Viel Glück! :)

Heute wurde ganz altmodisch gelost und die Gewinnerin ist: Tadaaaaa!


Bitte meld dich bei mir wegen der Adresse :) 
Herzlichen Glückwunsch Gisela und ihre Bücher! 

 
 

Parasyte





Der Manga "Parasyte" von Hitoshi Iwaaki ist 278 Seiten lang und bei Panini erschienen. Es ist ein Genre-Mix zwischen Science-Fiction und Horror.

Der  Manga hat sehr viele Seiten, was bereits ein langes Lesevergnügen verspricht. Zudem sind immer wieder atemberaubende, komplett kolorierte Seiten enthalten, die optisch aufwerten und das Werk bereits visuell zu einem Erlebnis machen . Die Mangaqualität ist wie bei anderen Mangas gleichbleibend gut.

Aliens fallen vom Himmel zu uns auf die Erde nieder. Wer sie geschickt hat oder wo ihr Ursprung liegt, weiß niemand. Nicht einmal die Aliens selbst. Die Parasiten besiedeln Menschen und Tiere. Dabei nisten sie sich im Gehirn des jeweiligen Wesens ein, fressen es und kontrollieren ab dann den Körper. Es sind kannibalische Parasiten, die sobald sie einen Menschen übernommen haben, andere Menschen verspeisen möchten. Bei Schüler Shin’ichi Izumi ist etwas schiefgelaufen, denn sein Parasit hat sich ausversehen statt in seinem Hirn, in seiner Hand eingenistet und kontrolliert diese nun. Es entwickelt sich eine bizarre Form der Koexistenz. Denn Mig, der Parasit ist sehr fleißig und lernt schnell die menschliche Sprache. Ab jetzt redet und kontrolliert er die Hand des Jungen und macht ihm deutlich, dass es keinen Weg gibt um ihn loszuwerden!

Was als erstes auffällt, sind die Zeichnungen im alten Stil. Wer noch die alten Mangas aus den 80ern wie Golden Boy und Co. kennt, weiß was ich meine. Herrlich Retro! Das liegt daran, da die Manga-Reihe in Japan erstmals in der Zeit von 1988-1995 unter dem Namen Kiseijü erschien. Panini bringt den Manga nun auch nach Deutschland, der als Animeverfilmung und Realverfilmung zusätzlich für Aufregung sorgt. Das Werk ist nicht nur durch seine Zeichnungen ein echter Hingucker, sondern auch durch die Story, die geschickt Horror, Splatter, Psycho, Science-Fiction und Humor miteinander verwebt. Zudem ist die Story auch noch sehr tiefgehend und regt zum Nachdenken an. Für mich ein absolut gelungenes, geniales Werk, welches nicht vergleichbar ist und lange in den eigenen Gedanken nachhallt!

Fazit: Manga im alten Zeichenstil, mit sehr vielen Leseseiten und immer wieder eingefügten, durchgehend kolorierten Seiten, die das Werk visuell zu einem Erlebnis machen. Der Manga verwebt gekonnt Horror, Splatter, Science-Fiction, Psycho und Humor und ist zudem äußerst tiefgehend. Ein Werk was lange nachhallt und zum Nachdenken anregt. Ein einmaliges, besonderes Lesevergnügen, welches ich absolut empfehlen kann!

Hinweis: Auch als Realverfilmung und Anime erschienen!


Die Insel der besonderen Kinder

Die Comic-Adaption "Die Insel der besonderen Kinder" von Ransom Riggs und Cassandra Jean ist 256 Seiten lang und bei Carlsen erschienen.

Die Zeichnungen sind wunderschön, teils koloriert, was dem Comic eine sehr außergewöhnliche Note verleiht. Die Adaption hat viele Seiten, was einen langen Lesegenuß verspricht. Die Comicqualität ist wirklich gut mit schönen dicken, glänzenden Leseseiten.

Die Comic-Adaption beruht auf dem Roman "Die Insel der besonderen Kinder" von Ransom Riggs und wurde von der Handlung her komplett übernommen. Die authentischen, alten Fotos, die nur geringfügig nachbearbeitet wurden und einen unglaublichen, gruseligen und mystischen Rahmen erzeugen, wurden auch in der Comicadaption mit eingefügt.

Jakobs Großvater erzählt ihm von klein auf gruselige Geschichten aus der Vergangenheit und berichtet von besonderen Kindern mit denen er in einem Heim zusammenlebte. Als Beweis hat er sogar eine alte Truhe mit Fotos. Aber je älter Jakob wird, desto weniger glaubt er an die Geschichten von seinem Großvater und er tut die Fotos als Fotomontage ab. Als Jakobs Großvater jedoch immer mehr in Todesangst verfällt vor angeblichen Wesen, die hinter ihm her sind, denkt Jakob zuerst sein Großvater ist total verrückt geworden und fährt schnell zu ihm. Doch dort angekommen sieht und erlebt er etwas unglaubliches!

Die Comicadaption hat mich wie das Buch gleich von Anfang an in ihren Bann gezogen. Die Illustrationen gepaart mit den Fotos aus dem Buch und teilweise kolorierte Seiten, lassen eine unglaubliche Atmosphäre entstehen. Die Story ist mystisch, spannend und gruselig. Genau das Richtige für Halloween oder eine Leserunde nachts bei Kerzenschein. Die Comicadaption wurde mit viel Liebe zum Detail umgesetzt und ist jeden Cent wert.

Fazit:
Die Comicadaption ist mit viel Liebe zum Detail dem Roman nachempfunden und in einer sehr guten Qualität. Fotos aus dem Buch, wunderschöne Illustrationen und teils kolorierte Seiten erzeugen eine einmalige Atmosphäre. Die Story ist mystisch, gruselig, spannend und individuell. Die Adaption ist jeden Cent wert!


 

Freitag, 28. Oktober 2016

Der Badewannenpirat





Das Buch "Der Badewannenpirat" von Babett Jacobs ist 54 Seiten lang und bei Jacobs Childrens Book erschienen. Es ist Band 1 einer Buchreihe.

Das Buch hat eine sehr gute Hardcoverqualität mit sehr schönen dicken Leseseiten und vielen lustigen, bunten Illustrationen. Eddi der Pirat sieht auf dem Cover schon so witzig aus, dass ich immer wieder lächeln muss.

Eddi freut sich bereits Sonntags immer aufs Baden. Er stellt sich dann vor, er ist ein Pirat und er erlebt dann viele Piratenabenteuer.

Die Abenteuer des Badewannenpiraten sind wirklich sehr lustig, spannend und fantasievoll. Die Illustrationen runden das Buch perfekt ab. Es ist alles sehr liebevoll gestaltet. Die Schrift ist gerade für Erstleser schön groß und die Kapitel sind kurz, was besonders lesefaulen Kindern entgegen kommt und sie zum Lesen motiviert. Das Buch kam mir dennoch etwas zu kurz vor und ich hätte mir ein paar mehr Kurzgeschichten gewünscht. Mein Sohn fand das auch, freut sich aber bereits auf Band 2. Pädagogisch find ich die kurzen Kapitel mit großer Schrift sehr toll um Kinder die nicht gerne lesen zu motivieren und das Thema ist für Mädchen wie Jungs sehr ansprechend. Da Spannung und Witz enthalten sind, ist der Spaßfaktor auch sehr groß. Ich denke das das Buch auch sehr geeignet ist für Kinder die nicht gerne Baden gehen oder Angst vor Wasser haben, um diese zu überwinden. Es schreit geradezu nach einem Bad, um Abenteuer zu erleben! Am Ende gibt es noch eine Bastelanleitung und Ausmalbilder, was zusätzlich noch motiviert selbst Fantasiespiele zu spielen und künstlerisch aktiv zu werden.

Fazit: Ein spannendes, witziges Buch, was für Erstleser und lesefaule Kinder sehr geeignet ist. Es spricht Mädchen wie Jungen an und motiviert zum Lesen und zum Baden. Deshalb auch für Kinder geeignet die nicht gerne Baden gehen und/oder Angst vorm Wasser haben. Mir persönlich etwas zu kurzweilig. Im Anhang werden Fantasiespiele und Kreativität mit Bastelanleitung und Malvorlagen zusätzlich gefördert. Badewanne ahoi! Piraten-Bade-Spaß garantiert!

Assassination Classroom




 Teil 1

Der Manga "Assassination Classroom" Band 1 von Yusei Matsui ist 192 Seiten lang und bei Carlsen erschienen.

Die Zeichnungen sind sehr ansprechend und die Cover sind mit Korosenseis Gesicht auf jedem Band, sehr lustig und individuell umgesetzt.

Ein mächtiges Alien mit Smiliegesicht plant innerhalb eines Jahres die komplette Welt zu zerstören. Korosensei bewegt sich mit Mach 20 und scheint so gut wie unzerstörbar. Wie gut das er der Welt noch eine Chance gibt. Die Klasse 9 E der Kunugigaoka Junior Highschool, die nur aus abgeschobenen Versagern besteht, bekommt die Chance Kurosensei zu töten. Dafür werden die Schüler von der Regierung, die dem Unterfangen zustimmt, mit Spezialwaffen und allerlei Hilfestellung ausgerüstet. Zudem lockt eine Belohnung von mehreren Millionen für den der das Alien zur Strecke bringt. Alien Kurosensei lässt das alles ziemlich kalt und er hat einen mortz Spaß. Bis zur Zerstörung will er die 9E als Lehrer unterrichten.

Was in Japan der totale Trend ist, muss ich mir natürlich hier in Deutschland mal etwas genauer unter die Lupe nehmen. Als erstes ziehen die knatschbunten Cover mit Smiliegesicht von Korosensei bereits die Aufmerksamkeit auf sich. Der Klapptext verrät nicht viel, aber da ich im Internet schon einiges Positives über den Manga gelesen hab und in Japan ein regelrechter Boom ausgebrochen ist, kann ich nicht anders als mir das erste Band zu besorgen. Tatsächlich wird man gleich in den Bann des Alienlehrers gezogen, der je nach Stimmungslage seine Gesichtsfarbe wechselt und manchmal sogar Streifen oder Symbole im Gesicht bekommt. Die 9E hat allerhand zu tun, um ihren neuen Lehrer zur Strecke zu bringen. Im ersten Band lernen wir Korosensei und die 9 E erst einmal kennen. Die Story ist wirklich absolut individuell und total schräg. Ein total verrückter Manga, der lustig ist, aber gleichzeitig auch total spannend und mitreißend. Man muss sich einfach in die Welt hineinfallen lassen ohne nach einem Sinn zu suchen oder sich tiefgehende Gedanken zu machen, dann hat man viel Freude mit diesem Manga und erliegt der Tentakelkraft.

Fazit: Sehr schöne Zeichnungen und eine schräge, witzige, absolut individuelle Story, machen diesen Manga zu etwas ganz Besonderem. Absolut verrückt und lustig. Tentakeltastisch!


Hinweis: Zum Manga gibt es auch noch eine Animeserie





Teil 2 

Der Manga "Assassination Classroom" Band 2 von Yusei Matsui ist 208 Seiten lang und bei Carlsen erschienen.
Die Zeichnungen sind auch in diesem Band sehr ansprechend und das Cover mit Korosenseis Gesicht ist wirklich auffällig und witzig.

Kurosensei will innerhalb von einem Jahr die Welt zerstören und hat sich überlegt vorher aber noch als Lehrer eine Klasse zu unterrichten. Die 9E, eine Klasse voller abgeschobener Loser. Die haben nun die Möglichkeit bis zum Ablaufen der Frist ihren Lehrer umzubringen. Das sieht aber ziemlich schlecht aus, denn Kurosensei bewegt sich mit Mach 20 und scheint unzerstörbar.

In diesem Band fängt sich an die Story zu entwickeln. Es ist wieder sehr witzig und spannend. Auch erotische Elemente sind dieses Mal mit dabei. Die kommen durch die Profikillerin Irina Jelavic zu Stande, die nun auch noch als neue Lehrerin die 9E unterrichten soll. Kurzerhand wird Irina von der Klasse nur noch Bitch-Sensei genannt. Der oberste Schulleiter taucht auf und will das die 9E so schlecht bleibt wie bisher, damit die anderen Schüler sich wünschen dort niemals zu landen, was entgegen Kurosenseis Vorhaben spricht. Natürlich gibt´s auch wieder sehr kreative Tötungsversuche.
Der zweite Teil war für mich noch genialer als Band 1 und bekommt somit volle Sterne. Allerdings hätte ich mir eine Übersicht der Emotionen von Kurosensei gewünscht um einen besseren Überblick zu erhalten, da im Manga ja alles in schwarz-weiß und nicht bunt koloriert ist. Kurzerhand hab ich mir dann nach einiger Internetrecherche selbst eine kleine Übersicht gemalt.

Fazit: Band 2 ist witzig, spannend und hat sogar teilweise erotische Elemente, die durch die neue Lehrerin zu Stande kommen. Das lässt nicht mal ein Tentakelalien kalt xD Die Story fängt in Band 2 an sich aufzubauen und macht unheimlich Spaß zu lesen. Eine absolute Empfehlung!


Teil 3
 




Der Manga "Assassination Classroom" Band 3 von Yusei Matsui ist 192 Seiten lang und bei Carlsen erschienen.

Die Zeichnungen sind sehr ansprechend und die Cover sind mit Korosenseis Gesicht auf jedem Band, sehr lustig und individuell umgesetzt. Band 3 in grellem Pink find ich der Oberhammer!

Kurosensei will innerhalb von einem Jahr die Welt zerstören und hat sich überlegt vorher aber noch als Lehrer eine Klasse zu unterrichten. Die 9E, eine Klasse voller abgeschobener Loser. Die haben nun die Möglichkeit bis zum Ablaufen der Frist ihren Lehrer umzubringen. Das sieht aber ziemlich schlecht aus, denn Kurosensei bewegt sich mit Mach 20 und scheint unzerstörbar. Da kommt selbst die neue Lehrerin Bitch-Sensei, eine Serienkillerin nicht hinterher. Man kann nur hoffen das der geplante Klassenausflug einmal für Ruhe sorgt, doch es werden Mädchen entführt. Na ob sich da die Ganoven nicht die Falschen ausgesucht haben?

Zwei Mädels aus der 9E werden entführt und von richtig miesen Typen festgehalten. Aber keine Angst, denn die 9E ist schließlich keine normale Klasse und hat keinen normalen Lehrer! In Band 3 geht es richtig rasant zur Sache, denn es taucht auch noch ein Sniper auf und eine neue Schülerin, die Korosensei eliminieren soll. Ein weiterer Schüler soll auftauchen. Was es mit dem wohl auf sich hat und dann will Bitch-Senseis Meister sie von der Schule abziehen. Dabei ist ihr Unterricht doch so erotisch schön! Ich musste bei diesem Band wieder einmal herzhaft lachen. Ich liebe diese schräge Story und Korosensei ist mir mit seiner Klasse bereits richtig ans Herz gewachsen. Ich kann super in die Story eintauchen.

Fazit: Band 3 ist wie sein grell, pinkes Cover bereits ausdrückt, absolut schräg, rasant und mega witzig. Es kommen einige neue Charaktere hinzu und die Story ist spannend von der ersten Seite bis zur Letzten. Man kann schnell sein Herz an Korosensei und seine Klasse verlieren und in die Story völlig eintauchen. Dieser Manga macht süchtig! 



Ich schreib dir morgen wieder






Das Buch " Ich schreib dir morgen wieder" von Cecelia Ahern ist als Hardcover- und Softcoverausgabe erschienen und ca. 368 Seiten lang.

Nachdem Tamaras Vater Selbstmord begangen hat und die Firma pleite gegangen ist, muss ihre Mutter alles verkaufen. Die junge, versnobte Göre hat plötzlich keinen Luxus mehr und muss mit ihrer Mum sogar zum Onkel und seiner seltsamen Frau aufs Land ziehen. Tamara hat immer nur in den Tag gelebt und nie an einen Morgen gedacht. Doch das ändert sich schlagartig. Auch wenn das Kuhkaff indem sie nun leben muss kaum etwas zu bieten hat, zieht die Ruine des alten Kilsaney-Schlosses Tamara in ihren Bann. Per Zufall lernt sie den total süßen Fahrer der mobilen Bibliothek kennen, als er auf der Suche nach einem zu beliefernden Kunden ist. Als Tamara schließlich ein seltsames Buch im Bücherauto findet, was sich als Tagebuch herausstellt, welches ihr Leben immer einen Tag in die Zukunft widergibt, überschlagen sich die Ereignisse. Das Buch führt Tamara nämlich zu verborgenen Geheimnissen ihrer Familie.

Der Schreibstil von Cecelia Ahern ist unglaublich schön und wunderbar fließend. Man schwebt förmlich über die Seiten und man möchte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Die Geschichte ist traurig, melancholisch, philosophisch, tiefgehend, magisch, mystisch, atmosphärisch, manchmal auch lustig, gefühlvoll und fantastisch. Cecelia ist es gelungen Elemente von Fantasie, Krimi, Liebe und tiefgehender Literatur zu vereinen. Die Story ist unheimlich spannend und vielseitig. Ein wundervolles Werk, welches die Magie von Büchern zum Ausdruck bringt.

Fazit: Eine spannende, tiefgehende Geschichte, welche viele Elemente wie Fantasie, Krimi, Liebe und Mystik vereint und somit sehr vielseitig ist. Ein Buch was einen gleich in seinen magischen Bann zieht und nicht mehr loslässt. Ein Wundervolles Werk, welches die Magie von Büchern ausdrückt. Absolut lesenswert! 


Nachtvogel






Das Buch "Nachtvogel" von Alice Hoffmann ist 208 Seiten lang, empfohlen ab 10 Jahren und beim Fischerverlag erschienen.

Die Hardcoverqualität ist gut mit sehr schönen, dicken Leseseiten.

Twig zieht mit ihrer Mutter nach Sidwell. Aber sie ist nicht die Einzige im Auto. Ihr Bruder versteckt sich auf dem Rücksitz. Niemand darf ihn sehen, denn er unterliegt einem Hexenfluch, der schon seit Generationen in der Familie immer an die männlichen Mitglieder geht.

Das Buch lässt sich unheimlich schön lesen und handelt von Naturschutz, Freundschaft, Liebe und Individualität. Durchwoben wird die Geschichte mit Magie und Geheimnissen, die mich an eine Hexenserie aus früheren Zeiten erinnert, die ich auch damals sehr mochte. Spannend, atmosphärisch wird das Buch in einem fließend-leichten Schreibstil widergegeben. Als Bonus regt es zum Kochen an, weshalb ich das erste Mal in meinem Leben Honigbutter mit Lavendelblüten hergestellt habe, der ich nun absolut verfallen bin. Im Anhang gibts auch noch ein geheimes Apfelkuchenrezept, welches ich unbedingt ausprobieren muss. Ein wirklich wunderschönes Buch!

Fazit: Ein atmosphärisch, spannendes Buch mit fließend, leichten Schreibstil. Es steckt voller Geheimisse und Hexerei. Zudem beinhaltet es Themen wie Natur- und Tierschutz, Freundschaft, Liebe und Individualität. Nebenbei bekommt man auch noch ein paar super Rezeptideen und ein geheimes Apfelkuchenrezept befindet sich im Anhang. Absolut zu empfehlen!




  
Inspiriert von der Geschichte gibt es hier noch ein Rezept von Honigbutter
 

In einer Stunde Tot





Das Buch "In einer Stunde Tot" von J.P. Conrad ist 100 Seiten lang und bei PERPICX Media erschienen.
Die Softcoverqualität ist wirklich schlecht, aber für den günstigen Preis von 3,60 Euro in Ordnung.

In dem Buch findet der Leser 4 Kurzgeschichten, die sich alle an Halloween abspielen:
"A Walk in the Park", "Psychoterror", "Das letzte Ma(h)l" und "Gewaltnatur"
Die Geschichten umfassen die Genre Thriller, Horror und Psycho

Das kleine Buch hat sich wirklich gelohnt. Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen und hatte es binnen einer Nacht verschlungen. Jede einzelne Geschichte ist absolut spannend und auf ihre Art und Weise grausig. Mich hat es teilweise zum Grübeln gebracht, erstaunt, geschüttelt, geekelt und ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Wir erleben unglaubliche Szenen, wo der erste Blick trügt und eine unerwartete, tiefgreifende Wendung die Sichtweise schlagartig ändert. Die Geschichten sind einfach unglaublich und von dem Autor werde ich mir nun auch mal noch andere Werke ansehen.

Fazit: Eklig, atmosphärisch, morbide, erstaunlich, tiefgehend, gestört, spannend, rasant und mit einigen unerwarteten Wendungen, die das Komplettbild drehen. Ein absolut tolles Werk, welches ich jedem Horrorfreund empfehlen kann! 


Montag, 24. Oktober 2016

Honigbutter mit Lavendel und Chili

Ich hab aus dem Kinderbuch Nachtvogel eine tolle Inspiration zu Honigbutter mit Chili bekommen. Im Buch wird die Honigbutter mit Lavendel zubereitet, aber man kann den natürlich auch austauschen oder ergänzen mit Chili.
Schmeckt grandios!






Zutaten:
250g Butter
150g Honig (keinen Flüssigen, am besten vom Imker wg Geschmack)
getrocknete Lavendelblüten und oder Chili nach Belieben


Zubereitung: 
Zimmerwarmes Stück Butter mit dem Honig und dem Lavendel/Chili ordentlich durchkneten und in ein Schraubglas abfüllen. Hält sich im Kühlschrank wie normale Butter und ist auch eine tolle Geschenkidee! 



Zutaten:
250g Butter
150g Honig (keinen Flüssigen, am besten vom Imker wg Geschmack)
getrocknete Lavendelblüten und oder Chili nach Belieben

Zubereitung:
Zimmerwarmes Stück Butter mit dem Honig und dem Lavendel/Chili ordentlich durchkneten und in ein Schraubglas abfüllen. Hält sich im Kühlschrank wie normale Butter und ist auch eine tolle Geschenkidee!

Zutaten:
250g Butter
150g Honig (keinen Flüssigen, am besten vom Imker wg Geschmack)
getrocknete Lavendelblüten und oder Chili nach Belieben

Zubereitung:
Zimmerwarmes Stück Butter mit dem Honig und dem Lavendel/Chili ordentlich durchkneten und in ein Schraubglas abfüllen. Hält sich im Kühlschrank wie normale Butter und ist auch eine tolle Geschenkidee!

Mittwoch, 19. Oktober 2016

Onkel Montagues Schauergeschichten





Das Buch "Onkel Montagues Schauergeschichten" von Chris Priestley ist 224 Seiten lang und beim bloomoon Verlag erschienen.

Das Buch gibt es in einer Hardcoverausgabe und Softcoverausgabe. In der Hardcoverausgabe kommt es mit einem Schutzumschlag in einer sehr guten Qualität, mit schönen dicken Leseseiten. Schaurige Illustrationen im Kupferstichstil runden das Werk ab.

Edgar besucht seinen Onkel Montagues, der am Waldrand in einem alten Haus lebt. Onkel Montagues hat einen seltsamen Butler, den man nie zu Gesicht bekommt, der aber für Tee, Zucker und Gebäck sorgt. Außerdem stehen überall interessante Gegenstände, die in jedem Raum sofort ins Auge fallen. Edgar liebt es die Zeit bei seinem mysteriösen Onkel zu verbringen, der schaurige Geschichten erzählen kann.

In dem Buch erzählt Onkel Montagues folgende Geschichten:
1. Durch den Wald
2. Nicht klettern
3. Die Nicht-Tür
4. Der Kirchenbankdämon
5. Opfergaben
6. Winterschnitt
7. Der Goldrahmen
8. Dschinn
9. Eine Geistergeschichte
10. Der Pfad
11. Onkel Montague

Die Sprache ist sehr stilvoll, wohl gewählt  und passt zu einem alten Herrn auf einem großen, vornehmen Anwesen. Der Schreibstil gibt dem Ganzen noch den besonderen Kick und passt einfach zu den atmosphärischen, schaurigen Geschichten. Besonders an Halloween macht das Buch unglaublich viel Spaß zu lesen. Es ist spannend, leicht gruselig und düster. Ich hab das Buch verschlungen und bin total begeistert.

Fazit: Schaurig schöne, atmosphärische, düstere Kurzgeschichten, die besonders an Halloween einen heiden Spaß machen und in ihren Bann ziehen. Eine absolute Leseempfehlung!


Sonntag, 16. Oktober 2016

Gegessen





Das Buch "Gegessen" von  Sonja Vukovic ist 288 Seiten lang und beim Lübbe-Verlag erschienen.

Das Softcover des Buches zeigt Sonja und im Buch finden wir noch ein paar Fotos aus der Zeit der Essstörung bis hin zur Heilung. Die Softcoverqualität ist mittel.

Sonja leidet an einer Mischform von Bulimie und Magersucht, später nimmt sie auch noch Drogen. 13 Jahre lang kämpft sie sich aus den Sumpf, um zu leben und nicht zu sterben.

Das Buch hat mich besonders am Anfang sehr gefesselt und emotional berührt. Ich konnte viele Verbindungen zu meiner eigenen Sucht, Erfahrungen und meinem eigenen Leben ziehen. Leider ist es ab ca. Mitte dann immer biographischer und sachlicher geworden und mehr zu einem Ratgeber. Das zog sich dann für mich schon ziemlich, weshalb ich das Buch erst sehr spät beendete und auch merkte, dass ich mich bei der Biographie auch immer wieder zum Lesen zwingen muss. Dennoch freue ich mich für Sonja sehr, dass sie ihre Sucht nach 13 Jahren Kampf hinter sich bringen konnte und wünsche ihr für die Zukunft auch weiterhin alles Gute!

Fazit: Das Buch erhält von mir 3,5 Sterne. Es ist am Anfang sehr mitreissend, spannend und interessant, flaut jedoch ab Mitte sehr ab. Dann wird es mehr zu einem Ratgeber und es wird sehr sachlich und biographisch, was andere vielleicht sehr interessiert,  sich für mich jedoch ziemlich gezogen hat. Die Biographie liegt nach meiner Einschätzung im Mittelfeld und ist weder schlecht noch besonders herausragend. 

 

P.S. Ich liebe dich




Das Buch "P.S. Ich liebe dich" vvon Cecelia Ahern ist ca. 416 Seiten lang und beim Fischerverlag erschienen.

Das Buch wurde in  einer Hardcover- und Softcoverausgabe verlegt.

Holly ist erst 29 Jahre alt und bereits Witwe. Die Liebe ihres Lebens Gerry hatte einen Gehirntumor und ist gestorben. Wie soll sie weiter leben ohne ihn? Holly ist völlig am Ende. Doch auf einmal taucht ein Paket mit Briefen von Gerry auf, die er für Holly geschrieben hat, als er noch lebte. Sie soll jeden Monat einen davon öffnen. Jeder der Briefe endet mit P.S. Ich liebe dich.

Das Buch hat einen sehr schönen, flüssigen. einfachen Schreibstil, der den Leser gleich in die Geschichte zieht. Besonders am Anfang hat mich die Story emotional so sehr berührt, dass ich ein paar Tränen vergossen habe. In der ganzen Geschichte herrscht eine melancholische, traurige Grundstimmung. Während die Freunde und die Familie am Anfang noch für Holly da sind, kehrt für alle Menschen der Alltag mit eigenen Problemen und Träumen wieder ein, doch Holly trauert immer noch und hält an Gerry fest. Sie folgt den Anweisungen auf den geschriebenen Briefen ihres verstorbenen Partners und findet halbwegs ins Leben zurück, aber man merkt, es wurde ein Teil von ihr herausgerissen. Gerry fehlt!  Das Buch konnte mich nicht vollends überzeugen, da mir zu viel im Außen bei Familie und Freunden nebenher noch passiert ist und die Konzentration immer wieder von Holly fort ging, was eine Distanz reinbrachte, die mir so nicht gefiel, da ich am liebsten noch viel stärker in die Seelenwelt von Holly eingetaucht wäre, um noch mehr Tränen zu vergießen und um noch stärker über das Unbegreifliche nachzudenken. Dennoch ist die Geschichte sehr mitreißend und spricht Gedanken und Emotionen an.

Fazit: Ein sehr melancholisches, trauriges Buch, welches sich immer wieder von der Hauptperson abwendete und aufs Umfeld den Fokus legt, was mir nicht so gut gefiel. Dennoch ist die Geschichte sehr spannend und mitreißend. Die Story regt stark die eigenen Gefühle und Gedanken an. Leseempfehlung!


Hinweis: Das Buch wurde verfilmt!