Posts mit dem Label Appell an die Menschlichkeit werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Appell an die Menschlichkeit werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Freitag, 26. August 2016

Nichts ist okay!





Das Buch "Nichts ist Okay!" von Jason Reynolds und Brendan Kiely ist 320 Seiten lang und bei der dtv Verlagsgesellschaft erschienen.

Das Cover sagt nicht viel aus über das Buch und ist eher unscheinbar, was entgegen dem Inhalt spricht. An sich ist die Softcoverausgabe, mit schönen dicken Leseseiten, in einer guter Qualität.

Der dunkelhäutige Rashad ist sehr zielstrebig, ein guter Schüler und sein Vater möchte das er zur Armee geht. Damit ist Rashad zwar noch nicht ganz einverstanden, aber er ist ein sehr artiger Junge, der keinen Ärger macht und deshalb geht er sogar zur Kadettenausbildung. Durch ein Missverständnis in einem Supermarkt, wird er als Dieb beschuldigt und ein Polizist geht gleich auf ihn los, missbraucht sein Amt und prügelt ihn fast zu Tode, obwohl er sich nicht einmal wehrt. Quinn der mit seinen Leuten unterwegs ist und auch auf die gleiche Schule von Rashad geht, beobachtet die Brutalität des Polizisten und die Hilflosigkeit des Jungen. Er macht sich aus dem Staub, weil er den Polizisten wiedererkennt. Es ist Paul der wie ein Vater immer zu ihm war von klein an. Quinn steht zwischen den Stühlen. Was soll er bloß tun und wie geht es Rashad?

Das Buch wird aus der Sicht von Rashad und von Quinn erzählt.

Zitat:
"Unser Schweigen ist eine andere Form der Gewalt!"

Wer schweigt, der macht sich schuldig. Dies ist eine Aussage aus dem bewegenden Buch, welches nachdenklich stimmt, wütend und traurig macht. Es ist eine typisch amerikanische, moderne Jugendgeschichte, die jedoch auch wunderbar zu uns und zu jedem passt im Zuge der Flüchtlingskrise und generell bei der weit verbreiteten Fremdenfeindlichkeit auf der Welt. Die Geschichte handelt von Machtmissbrauch, Vorurteilen und Rassismus. Zum Ende hin sind bei mir einige Tränen geflossen, Die Story lässt niemanden kalt.  Starke Bildern erscheinen, die die Autoren durch ihre Worte und die unterschiedlichen Blickrichtungen entfachen. Die 1:1 Übersetzung hat mich im Buch etwas gestört, da amerikanischer Ghettoslang sich im Deutschen recht seltsam anhört. Deshalb gibts einen Stern-Abzug. Dennoch denke ich das gerade auch für Schulklassen das Buch eine echte Bereicherung darstellt und dies eine wichtige Aufklärungslektüre ist, die viele Menschen lesen sollten.

Fazit:
Ein sehr bewegendes Buch, welches nachdenklich stimmt. Im Mittelpunkt stehen Machtmissbrauch, Vorurteile und Rassismus. Eine wichtige Lektüre, die viele Menschen lesen sollten. Nur die 1:1 Übersetzung vom amerikanischen ins deutsche, hat mich gestört. Dennoch ist dies eine wichtige Aufklärungslektüre, die  an Schulen auf dem Programm stehen sollte! Unbedingt zu empfehlen!


Mittwoch, 8. Juli 2015

Projekt Nächstenliebe

Ich möchte euch heut auf Souloffallenangels Youtube Kanal einmal aufmerksam machen, denn sie macht öfters einmal Nächstenliebe-Projekte, die ich einfach großartig finde. Das neue Projekt dreht sich um Shadaas Schwester Nadine, die einen Hirntumor hat seitdem sie 5 ist und wo die Ärzte jedes Jahr sagten das sie bald sterben wird. Mittlerweile ist sie 20 Jahre alt, aber der Hirntumor hat leider gestreut und sie hat ihren Lebensmut verloren. 



Ich hab selbst ein Motivationsvideo erstellt für Nadine und einen Schutzengel genäht. Mein Sohn, der frühkindlicher Autist ist, hat auch eine Nachricht für Nadine gesprochen und ihr ein Loomband gehäkelt. 





Da ich mich sehr gerne für andere Stark mache und in meiner Freizeit auch für Integration, Menschen in Not und für den Tierschutz kämpfe, war es für mich klar das ich da auf jeden Fall mitmachen werde!

Ich würde mich total freuen, wenn der ein oder andere hier aufmerksam wird auf die Nächstenliebeprojekte  und noch bei diesem oder einem nächsten Projekt mitmacht <3 

 

Sonntag, 15. Februar 2015

Ich, ein Alien zwischen den Gruppen





Ich fühle mich fremder als jemals zuvor auf der Welt. Wie ein Alien, der auf einem Planeten lebt und umzingelt ist von Primaten. Ich meine es ernst. Ich bin in Foren unterwegs und verlasse sie gleich wieder, weil Menschen dort wegen ihrem Extremismus Krieg führen. Ich ernähre mich gerne gesund und vegetarisch, trotzdem bin ich kein Veganer, obwohl ich zu 80% so lebe. Ich bin kein Rohköstler, obwohl ich auch so zu 80% lebe. Dann sehe ich Extremisten die dich angreifen weil du eben nicht einen vorgefertigten Weg gehst, sondern deinen Eigenen, der ihrer Meinung nach nicht perfekt ist, der aber für dich perfekt ist. Man lernt Menschen kennen die für die Humanmedizin sind und Menschen die gegen die Humanmedizin sind. Warum kann ich nicht dafür sein das jeder Mensch seine Grundimpfungen erhalten sollte, aber danach nur noch die Wichtigsten. Warum kann ich nicht gegen die Gabe von Ritalin und Psychopharmaka sein (außer bei den Fällen, die ansonsten sich und andere gefährden) und trotzdem für eine Behandlung mit Insulin oder Schilddrüsenmedikamenten, wenn die Organe nicht mehr richtig funktionieren oder nicht mehr vorhanden sind? Warum gibt es überall Extremisten die Krieg führen und dich als Troll oder angeblicher Gutmensch bezeichnen, dich beleidigen weil du Dinge hinterfragst und keine vorgefertigten Wege gehst? Warum reden alle von Toleranz und wenn man sich oder sein Kind outet wenn man eine psychologische Erkrankung hat oder eine Behinderung, dann wird man nur belächelt und nicht mehr ernst genommen und als Freak in eine Ecke geschoben. Man wird stigmatisiert und als dumm abgestempelt, obwohl man vielleicht sogar hochintelligent ist. Warum wird man gleich als Hundehasser abgestempelt, wenn man das Wort Kampfhund benutzt? Warum wird alles was man auf der Welt sagt oder mitteilen möchte mit Aggression und Negativismus bestraft? Wieso sind keine regulären Diskussionen mit Menschen mehr möglich. Jeder führt Krieg und jeder hält seine Sichtweise auf die Welt für die Richtige, dabei nimmt jeder die Welt anders war, jeder hat eine andere Sichtweise und jeder andere Erfahrungen gesammelt und andere Empfindungen. Es gibt kein richtig und kein falsch, kein schwarz und auch kein weiß. Das Leben besteht aus vielen Schattierungen. Warum jammern viele Menschen über Kleinigkeiten rum, anstatt ihr Leben in die Hand zu nehmen und es zu verändern oder sich über die guten Dinge in ihrem Leben zu freuen? Warum wird man beklaut, belogen, geschlagen und verspottet ohne das das Gegenüber Mitleid empfindet oder ein Schuldbewusstsein. Wieso gehen soviele Menschen immer den einfachen Weg und schmeißen gleich bei kleinen Hürden alles hin und weinen dann, weil sie niemals in einer Beziehung oder im Leben glücklich sein können? Vielleicht weiß der ein oder andere noch nicht das Leben und Liebe auch Hürden bedeutet, viel Reden, aufeinander zugehen, Kompromisse schließen und das alles mit viel Arbeit verbunden ist und das Leben niemals wie im Märchen verläuft. Warum sind die meisten Menschen so verbittert und gönnen den anderen auch kein Glück und sind vom Neid zerfressen. Sie suhlen sich förmlich in ihrem Schmerz und ihrem Unglück und reißen andere wie psychische Vampire mit sich und saugen sie förmlich aus, bis diese selbst seelisch zerfressen sind. Warum glauben und folgen eigentlich soviele Menschen anderen Menschen wie Industrie, Ärzten, Anwälten oder großen Firmen und Gurus blind? Wissen sie nicht das das auch alles nur Menschen sind und die Wissenschaft und die Konzerne hauptsächlich auf Gewinn ausgerichtet sind und sich nicht um die Belange der Menschen kümmern und das vieles in der Wissenschaft was heute noch absolut als gesichert gilt, morgen bereits einen großen Fehler darstellen kann und man es in einem Jahr vielleicht sogar schon vom Markt wieder genommen hat. Wie kann es sein das es soviele Tierhasser gibt, die Tiere aufs brutalste Quälen oder aus Rache die Lieblinge von ihren Feinden vergiften. Wie kann es sein, dass man Mütter angreift, die sich gut um ihre Kinder kümmern und als Rabenmütter hinstellt, weil man ihre Erziehungsmethoden hinterfragt und auf der anderen Seite wie kann es sein das soviele Kinder gequält und misshandelt werden und Menschen ihre Augen verschließen oder sogar noch mitmachen? Wie kann es sein das man öffentlich in Facebook für Blutreinheit aufruft und Rassentrennung propagiert und sich keiner darum kümmert, aber ein intelligenzverminderter Mensch der sich nicht gut ausdrücken kann wegen dem Begriff "Schwarzer" fast öffentlich hingerichtet wird. Wie kann es sein das es soviel Tierleid auf der Welt gibt und sich Hausfrauen im Hundeforum darum streiten ob man einem Hund einen Pulli anziehen sollte im Winter oder nicht? Warum regen sich alle gegen soviel Ungerechtigkeit auf der Welt auf und niemand tut etwas? Warum werden Menschen die sich für Tiere, andere Menschen und Natur einsetzen als angebliche Gutmenschen verspottet und ausgelacht und man glaubt ihnen ihren Einsatz nicht? Wie kann es sein das alle für Integration und gegen Menschenhass sind und gleichzeitig Unterschriften in den Wohnhäusern gesammelt werden, nur weil dort eine Ausländerin lebt? Und warum gibts eigentlich soviele ausländische Nazis? Warum sind seltsame Gedanken von Menschen die berühmt sind ein Geniestreich und seltsame, abstrakte Gedanken von Menschen die niemand kennt verrückt? Wieso ist es cool wenn ein Star sich schrullig anzieht und ein anderer Mensch wird ausgelacht für seinen Kleidungsstil? Warum werden Minderheiten im Internet systematisch angegriffen, verspottet und in den Tod getrieben und niemand interessiert es? Das Mädchen was man gestern noch ausgelacht hat, ist heute an einer Überdosis Tabletten gestorben. Warum zocken manche den Staat ab und lachen sich ins Fäustchen, während andere in Deutschland fast verhungern, weil sie so gut wie nichts erhalten. Wie kann es sein das wir zu Spenden aufrufen und der Oma nicht mal in den Fahrstuhl helfen oder den Obdachlosen vor der Tür verscheuchen. Warum kennen die meisten nur noch sich selbst und alle anderen auf der Welt sind ihnen scheissegal? Heut zu Tage darfst du ruhig einer Minderheit angehören oder auch einer großen Gruppierung. Du darfst den Idealen und vorgefertigten Wegen und Ansichten dieser angeblich der Norm angehörenden Gruppen folgen. Doch hinterfrage niemals, die Richtigkeit eines Weges, einer vorgefertigten Wahrheit und versuche dich bloß niemals in dein Gegenüber vom anderen Lager einzufühlen. Denn alles was gegen die Gruppe ist und was nicht 100%ig ihren Richtlinien und Wahrheiten folgt ist schlecht und muss bekriegt werden und pass auf das du dich immer so ausdrückst, dass keiner etwas falsches in deine Worte hineininterpretieren kann, denn sonst bist du auch der Feind der die Gruppe angreift. Sei stehts unauffällig und wenn du etwas zu sagen hast, so nicke nur und stelle niemals Fragen. Benehm dich stehts angepasst und wenn angepasst nun mal bedeutet in der Naziszene Rassen zu trennen, bei den Tierschützern alle Fleischfresser zu verteufeln und bei den Rohköstlern niemals ein Gericht mit Industriezucker zu essen oder in der Gothikszene stehts mit ernsten Blick und in schwarzer Markenkleidung zu erscheinen. Auch wenn du einer Minderheit angehörst die eigentlich aus Ausgestoßenen besteht, brauchst du nicht denken das du in solch einer Gruppierung akzeptiert wirst so wie du bist, denn dort herrschen die gleichen Regeln, Anfeindungen, Krieg und Gesetze an die du dich zu halten hast.  Da ich sehr viel lese und viel wissen will, bekomme ich leider auch sehr viel im Internet mit und nachdem was ich im letzten Jahr gelesen, gehört und gesehen hab, bin ich froh keine realen Sozialkontakte zu besitzen und ich muss mich für 90% der Menschheit schämen und fühle mich fremder und weiter weg als jemals zuvor. Ich gehöre keiner Gruppierung an. Meine Gedanken sind frei und ich denke gerne abstrakt, höre mir viele Wahrheiten, Ideen und Wissen an, hinterfrage vieles, spekuliere und verbinde alles zu meinem eigenen Weg, den ich gehe, zu meiner eigenen Religion die ich lebe und zu meiner eigenen Idee und Sichtweise auf die Menschen und die Welt. Oft frage ich mich wie engstirnig, beschränkt, wie extremistisch, wie rassistisch, herzlos, vorurteilhaft, selbstverherrlichend, allwissend, gefühllos, dumm und aggressiv Menschen sein können? Das unsere Lebensform sich noch nicht ausgelöscht hat ist ein Wunder! Aber wie lange wird es wohl noch dauern? 





Oft verteufel ich das Internet, obwohl das Internet als solches nichts für die Menschen kann, die es benutzen. Ziehe ich mich zurück und lese in keiner Gruppe mehr? Dann entgehen mir wichtige Informationen, die ich dringend benötige, aber auch alle Negativität. Ich bin der Meinung das man alles Negative aus seinem Leben verbannen muss, um glücklich zu sein. Dies sind negative Berichte, Bilder, Dinge in der Umgebung, Menschen und Gruppen. Ich lösche fleißig und bastel mir ein Netz aus positiven Leitsätzen, Affirmationen, meiner Religion, meiner Familie die ich Liebe, Gegenständen in meiner Umgebung mit positiven Erinnerungen und informativen, sachlichen Quellen, bloß finde ich keine rein informativen Gruppen mit positiven und netten Menschen. Ich lösche immer wieder Menschen im Internet denen ich begegne, trete aus Gruppen aus und halte mich fern, lösche mich aus Foren und verschwinde von Seiten, tauche wieder hinab in die Anonymität des Netzes. Ein Leben im Internet ohne Menschen und nur mit freundlichen, informativen Quellen  und neuen, auch abstrakten Ideen wäre wünschenswert. Leider durchzieht und verseucht die Menschheit wie ein Virus das Netz und es gibt keine Filter.


By Runar RavenDark 2015

Mittwoch, 11. Februar 2015

Kaltes Bürokratenland

Bin nur noch gefrustet und enttäuscht, wirklich auch kraftlos, denn in Deutschland braucht man keine Hilfe für Hilfsbedürftige erwarten. Erst wenn auch noch eine Unterschrift auf einem abgestempelten Papier ist und das dann auch nochmal von einer anderen Stelle bestätigt wurde und Unterlagen auf 5 verschiedenen Stellen weitergereicht wurden, die zudem auch noch hochintim sind, kann man VIELLEICHT nach Monaten drauf hoffen, dass etwas genehmigt wird, was man aber jetzt bräuchte und was die Lebensqualität so enorm in dieser Zeit beeinträchtigt, dass man es durchaus als menschenunwürdig betrachten kann... Und selbst dann kann man noch mit unmöglichen Kosten rechnen, denn Übernommen wird so gut wie nichts. So gut wie alles muss in Eigenleistung erbracht werden. Soviel zu einem angeblich fortschrittlichen Land. Und von der Aufklärung und Ausgrenzug will ich erst mal gar nicht sprechen, die in Deutschland unter aller Sau ist. Von Ämtern wird man hingehalten, weitergeschoben und endet in einer isolierten Werkstatt, in einem Heim in einer seperaten Schule oder einer Einrichtung. Von wegen Integration. Die ist auch gar nicht gewollt, weder von Firmen, noch vom Land. Man sagt natürlich man will integrieren und aufklären in vielen Bereichen, aber nichts passiert. Weshalb echt viele Menschen wie Geächtete und isoliert leben müssen. Am besten hat man auch noch studiert und ist gleich Arzt und Anwalt, denn man wird auf allen Seiten nur ausgebeutet und verarscht. Mutwillig werden von Ämtern und Firmen wichtige Dinge verschleiert und/ oder zurückgehalten. Zudem sind die meisten Menschen mit einem Medizinstudium in Deutschland es absolut nicht Wert einen Doktortitel zu tragen, da sie nicht gewillt sind Menschen wirklich zu helfen, sondern lediglich Fließbandarbeit ableisten. Bei uns haben allein die Diagnosestellungen zwischen 6-20 Jahre gedauert. Findet mal motivierte Ämter, Ärzte oder Firmen, die sich tatsächlich für Menschen interessieren und Hilfestellung leisten. Das ist wie die Nadel im Heuhaufen zu suchen!
Und von finanzieller Hilfestellung will ich nicht mal sprechen, denn es ist ein Teufelskreis, wenn man wegen Behinderung nicht arbeiten kann, somit nur Geld an der untersten Grenze erhält und sich dann auch nicht mal einen Anwalt leisten kann und in einer Schimmelwohnung leben muss. Firmen und Ämter drehen es oftmals so, dass ein Befreiungsschein für Anwaltskosten nicht möglich ist und man für Dinge zahlen muss, wo man weiss das es Betrug ist und die ganzen Mehrkosten die durch Pflege und Behinderung entstehen können einen zusätzlich in den Ruin treiben. Fair ist anders, wenn man Menschen die Hilfe benötigen  bewusst ins Abseits drängt, sie aufgibt, vorverurteilt, sie systematisch ausbeutet und noch zusätzlich ins Gesicht boxt, anstatt ihnen die Hand zu reichen. 

Von einer behinderten Mutter mit einem behinderten Kind

Dienstag, 23. September 2014

Weltmädchentag am 11. Oktober


Der Weltmädchentag steht wieder vor der Tür !!!



Mit der Initiative Because I am a Girl ist dieser Tag den Mädchen gewidmet. Die Welt soll aufmerksam  werden über die Bedeutung von Mädchen und ihren Rechten. 

Plan Deutschland kämpft dafür das Mädchen die Anerkennung und Förderung erhalten, die sie verdienen!


Mittwoch, 27. November 2013

Weihnachten im Schuhkarton

Kennst du schon Weihnachten im Schuhkarton???
 
Jedes Jahr packen Menschen aus dem deutschsprachigen Raum Päckchen für Kinder in Not. Manche von ihnen besitzen kein Spielzeug und bekommen auch zu Weihnachten nichts geschenkt. Hauptsächlich werden die Päckchen in Osteuropa verteilt. Die Gemeinden vor Ort wählen zusammen mit Behörden (z.B. dem Jugendamt) diejenigen aus, von denen sie wissen, dass ihre Eltern wenig Geld haben. Das christliche Werk "Geschenke der Hoffnung" , hinter der die Organisation "Samaritan Purse" steht, macht diese Weihnachtsaktion möglich. Sie haben sich zum Ziel gesetzt Menschen in Not spirituelle und physische Hilfe in Form von Sachspenden zukommen zu lassen. "Geschenke der Hoffnung" trägt das DZI-Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen und ist somit seriös, denn das DZI Spenden-Siegel ist das Gütesiegel für seriöse Spendenorganisationen. Es belegt, dass  Organisationen mit den anvertrauten Geldern sorgfältig und verantwortungsvoll umgehen.

Konktaktdaten für weitere Informationen:
Email: wis@geschenke-der-hoffnung.org
Telefon: +49 (0)30 76883-883
Homepage: http://www.geschenke-der-hoffnung.org


Wie kann man einen Schuhkarton packen?
 
1. Schritt
Ober- und Unterteil eines Schuhkartons seperat mit Geschenkpapier bekleben (Bitte keine Stiefelkartons verwenden - der Schuhkarton sollte ca. 30x20x10cm groß sein)

2. Schritt
Etikett auswählen und aufkleben. Es gibt für Mädchen und Jungs im unterschiedlichen Alter gesonderte Etiketten, die man unter folgendem Link drucken kann.

Die Einteilung ist: Junge 2-4 Jahre, 5-9 Jahre, 10-14 Jahre und Mädchen 2-4 Jahre, 5-9 Jahre, 10-14 Jahre

3. Schritt Eine Mischung aus neuen Geschenken (mit einem Kuscheltier und Süßigkeiten) für ein Mädchen oder einen Jungen im Alter von 2-4, 5-9 oder 10-14 Jahren hineinpacken. Den Schuhkarton dann mit einem Gummiband verschließen. Bitte nicht verkleben. Die Kartons werden aus Sicherheitsgründen bei den Annahmestellen noch einmal durchgesehen.

4. Schritt
eine Spende von mindestens 6 Euro überweisen oder

5. Schritt
zusammen mit dem Schuhkarton bis 15. November abgeben.
Abgabestellen findet man unter: www.geschenke-der-hoffnung.org
oder man fragt telefonisch nach unter +49 (0)30 76883-883
Abgabepunkte in ganz Deutschland findet man ab Anfang Oktober.







Geschenkideen

Empfehlungen: Man sollte eine Mischung schenken aus folgenden Dingen

Kleidung: Mütze, Schal und Handschuhe, T-Shirt, Socken, Pullover
2-4 Jahre (bis Größe 110), 5-9 Jahre (bis Größe 146), 10-14 Jahre (bis Größe 176)

Kuscheltier

Spielsachen: kleine Puppe, Auto, Ball, Jojo, Puzzle, Murmeln, Malbücher, Blockflöte, Mundharmonika, Dynamotaschenlampe etc. 

Hygieneartikel: Zahnbürste mit Zahnpasta, Haarbürste, Creme, Waschlappen, Handtuch, Haarspangen etc.


Schulsachen: A5-Hefte, Federtasche, Füller mit Patronen, Bunt-/Bleistifte mit Anspitzer und Radiergummi, Malbücher, Kreide, Wachsmalstifte, Bilderbuch, Solartaschenrechner etc. 

Originalverpackte Süßigkeiten
: Bonbons, Lutscher, Traubenzucker, Schokolade (ohne Nüsse, Crisps oder Füllungen). Das Verfallsdatum sollte bis mind. März des Folgejahres liegen!

Persönliche Grüße und/oder ein Foto
Es gibt eine vorgefertigte Grußkarte auf Englisch im Ideenheft von "Geschenke der Hoffnung". Der Gruß sollte auf Englisch sein, damit er auch sicher verstanden wird.

Ein Beispiel aus den Ideenheft:

Merry Christmas,
Hi. My shoe box has taken a fantastic journey to find you.
I hope you like the gifts I packed for you.
My name is .......
and I am very glad that my shoebox was given to you.
I am ..... years old.
I live in Germany in the city of ........
In my spare time I like to........
I have .....brothers........sisters.........pets.
If you send me a letter to this address, I will answer
and we can become friends.....

Wenn man seine Adresse angibt, kann das Empfängerkind
zurückschreiben.


Man darf folgende Dinge nicht schenken: 
Gebrauchte Gegenstände und Kleidung
Lebensmittel wie Nüsse, Zucker, Nudeln, Kaffee, Saft, Kekse, Lebkuchen o.ä.
Schokolade mit Nüssen, Keksen, Crisps und anderen Füllungen
Gelierstoffe wie in Gummibärchen, Weingummi, Kaubonbons o.ä.
Medikamente
Vitaminbrausetabletten
Schere, Messer, Werkzeuge oder gefährliche Gegenstände
Batteriebetriebene Gegenstände
Spielkarten (z.B. Skat)
Kriegsspielzeug und Artikel, die Hexerei oder Zauberei zum Thema haben
Literatur jeder Art

Aufgrund der Zollbestimmungen in den unterschiedlichen Empfängerländern und aus Respekt vor der Glaubwürdigkeit der verteilenden Kirchengemeinden sind diese Dinge nicht gestattet.

Sonstiges:
Sollten Dinge im Schuhkarton nicht gestattet sein und müssen rausgenommen werden, so wird der Schuhkarton mit anderen Sachspenden aufgefüllt. Es ist auch möglich nur Sachspenden zB gestrickte Schals ect abzugeben, womit dann Lücken in den Schuhkartons gefüllt werden.


Bitte beachten:
Aufgrund strenger Einfuhr- und Zollbestimmungen in einigen Ländern dürfen in die Schuhkartons nur neue Waren und Süßigkeiten, die bis mindestens März des Folgejahres haltbar sind, jedoch keine Gelatine enthalten. Das Werk hält sich das Recht vor, alle Schuhkartons auf die Einhaltung dieser Bestimmungen durchzusehen, zollrechtlich unzulässige Gegenstände anderen wohltätigen Zwecken zuzuführen und übergroße Geschenk-Kartons umzupacken.


Weitere Tipps:
 
Übers Jahr sollte man bereits nach Angebote Ausschau halten und auch ruhig Familie, Verwandte, Freunde und Bekannte miteinbeziehen.
Vielleicht gibt es Jemanden, der gerne ein paar Schals, Mützen oder Socken stricken möchte, in einer Praxis um die Wartezeit zu verkürzen Wolle und Stricknadeln auslegt, Armbänder, Teddys, Lesezeichen oder andere Basteleinen ect selbst herstellt.   Vielleicht möchte man auch Werbeartikel beisteuern. Aktuelle Flyer können auch gerne ausgelegt werden bei Unternehmen, Praxen ect.  Spendenaktionen oder Erlöse von Flohmarkt können kreativ umgesetzt werden und wer ein eigenes Unternehmen hat  der kann zB als Bäcker *Weihnachten-im-Schuhkarton*-Brötchen verkaufen, wo ein Teil des Gewinns dann in die Aktion fließt. Wer ein Unternehmen hat, kann auch eine Annahmestelle führen oder man wird ehrenamtlicher Helfer in einer Annahmestelle. Sehr schön sind auch Projekttage mit Kinder in Schule und Kindergarten. Unterrichtsvorschläge für Klassen 1-6 gibts bei Geschenke der Hoffnung. Poster und kostenfreies Infomaterial sowie Flyer oder DVDs können bei Geschenke der Hoffnung auf www.geschenke-der-hoffnung.org bestellt werden.

Aktionsflyer (112201)
Aktionsbericht (112202)
Jahresbericht (162211)
Poster A4 (112204)
Poster A3 (112203)
Poster A2 (112206)
Dankes Poster A3 (112223)
Film-DVD (123058)
Ideenheft zur Aktion (112205)
Sammelstellen-Infos

Die oben genannten Informationsmedien können mit Angabe von Stückzahl auch unter folgender Adresse kostenfrei bestellt werden:

Geschenke der Hoffnung e.V.
Haynauer Straße 72a
12249 Berlin


Weitere Broschüren DVDs und der Hoffnungsbote, ein kostenloses, christliches Informationsmagazin können über Internet bestellt werden auf der Homepage.

Mittwoch, 25. September 2013

Recherche Hilfsorganisationen



 Werbung von World Vision


Ich bin gerade am recherchieren ob ich ein Patenkind bei SOS Kinderdorf, World Vision oder Plan nehme. Das kostet im Monat ca. 30 Euro und man unterstützt damit nicht speziell die Kinder, aber das ganze Dorf. Leider gehn natürlich meistens 10-20% vom Spendengeld an Werbekosten und Verwaltungskosten ab. Leider setzen sich diese Vereine auch nicht gegen Genitalverstümmelungen bei den Frauen ein, weshalb da auch schon viele Leute die Spenden gekündigt haben. Sie machen Aufklärungsarbeit, können aber nicht gewährleisten, dass die Mädchen nicht doch diesem grausamen Schicksal unterliegen. Trotz der Kritik finde ich es gut, dass Brunnen gebaut werden, die Menschen Ziegen ect erhalten, damit sie für sich sorgen können und auch das es Schulen und eine Gesundheitsbetreuung gibt. Wir brauchen uns nichts vormachen. Man wird den Hunger mit 30 Euro nicht stillen können im Monat und die Gesundheitsvorsorge ist warscheinlich nach unserem Standart trotzdem noch schlecht. Aber man kann den Menschen dort ein Leben erleichtern. Auch wenn es über große Organisationen geht, die natürlich auch am Leid der Leute dort profitieren. Es ist immer besser als nichts zu tun und die genannten Organisationen sind tranzparent (Transparenzpreis – Für eine transparente Informationspolitik gemeinnütziger Organisationen.). Es sind also keine Betrüger, dass Geld kommt an, ca. 70-80%. Der Transparenzpreis wird alle zwei Jahre an Hilfsorganisationen für besonders nachvollziehbare Berichterstattung über die Verwendung von Spenden verliehen. PwC hatte den Wettbewerb 2005 ins Leben gerufen, um übergreifende Kriterien für aussagekräftige Informationen zu schaffen. Plan, Teilnehmer der ersten Stunde und schon mehrfach im Feld der Finalisten, konnte sich trotz verschärfter Regeln weiter verbessern. Plan wurde 2013 ebenfalls von unabhängiger Seite größte Transparenz im Umgang mit Spenden bescheinigt: Beim Transparenz-Test der Zeitschrift „Capital“ erreichte Plan im Ranking der 50 größten deutschen Spendenorganisationen ebenfalls den ersten Platz. Eine weitere Rückversicherung bietet das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DIZ) , das nur an Organisationen vergeben wird, die die engen Standards des Zentralinstituts einhalten. Im Zweifelsfall sollte der Deutsche Spendenrat e.V. kontaktiert werden, dem ebenfalls nur vertrauenswürdige Spendenorganisationen angehören. Wenn man sich über die Transparenz einer Organisation sicher ist, dann sollte man nach eigenen Vorlieben wählen. Beim SOS Kinderdorf geht es darum das die Organisation alleingelassene, verwarloste Kinder aufnimmt oder benachteiligte Familien in einer Dorfeinrichtung unterstützt. Dies geschieht weltweit und auch in Deutschland gibt es Beratungszentren, Kinderdörfer ect und man setzt sich auch für behinderte Menschen ein. Man erhält hier regelmäßig Post über seine SOS Gemeinschaft. World Vision setzt sich für Kind, Familie und Gemeinschaft in den ärmsten Ländern der Welt ein. Man kann aussuchen ob man einen Jungen oder ein Mädchen unterstützen will und auch in welchem Land. Man kann sich aber auch überraschen lassen. Man bekommt regelmäßig Post vom Patenkind und kann dieses auch anschreiben. Wenn man direkt auf Englisch schreibt ist dies besser, weil der Brief sonst 3 Wochen unterwegs ist wegen der Übersetzung. In der Regel kann Post bis zu 2 Monate unterwegs sein. Man darf kleine Geschenke verschicken, die in einen Din A 4 Umschlag passen, aber keine Pakete, denn die werden meistens geklaut und zu große Geschenke führen zu Neid bei Geschwisterkidern ect, deshalb darf man nicht so große Geschenke versenden. Regelmäßig wird man auf dem Laufenden gehalten. Man sollte sein Patenkind schon bis zum 18. Lebensjahr unterstützen, dies ist aber keine Pflicht. Die Patenschaft ist steuerlich absetzbar. World Vision ist eine christliche Organisation. Ein Besuch der Patenkinder ist  absprechbar. Man sollte sich 6 Wochen vorher anmelden. Man kann also sein Patenkind auch besuchen. Es kann sein das durch Landflucht ect. in manchen Ländern Patenkinder nicht mehr unterstützt werden können, weil sie dann aus dem Programm fallen. Aber man bekommt dann in diesem Sonderfall ein neues Patenkind zugeteilt. Man sollte in den Briefen aufpassen was man schreibt. Also man sollte natürlich nicht über seinen eigenen Reichtum schreiben und auch nicht über technische Geräte, die die Leute dort überhaupt nicht kennen. Fotos kann man natürlich zusenden und auch erklären was man arbeitet, über Haustiere sprechen oder Sonstiges. Man sollte halt aufpassen das man die Leute mit unserer westlichen Welt nicht überfordert. Das ist ein krasser kultureller Schock. Plan ist vom Konzept her genauso wie World Vision, allerdings hat Plan keinen religiösen Hintergrund und setzt sich stärker für Mädchen ein. Im Planshop kann man direkt für das Patenkind sinnvolle Geschenke kaufen zB an Weihnachten, die dann weitergeleitet werden.
Natürlich gibt es noch weitere Hilfsorganisationen. Ich wollte hier nur einmal ein paar Große aufführen. Ich persönlich würde mich auch gern für verwarloste und missbrauchte Kinder in Deutschland einsetzen und stark machen, allerdings habe ich noch nichts gefunden. Das heisst aber nicht das ich mir darüber nicht weiter den Kopf zerbreche. 
Wer noch weitere Informationen oder Ideen hat kann mir gerne einen Kommentar hinterlassen.

Link Plan Deutschland                                                      
Logo von Plan Deutschland

Link World Vision

Link SOS Kinderdorf

Link Ranking Hilfsorganisationen



Wer sich weiterführend mit dem Thema Hilfsorganisationen und den daraus bestehenden Konflikten beschäftigen will, dem sei dieses Buch ans Herz gelegt. 
Ich persönlich sehe die starken Konflikte und auch Problematik bei dem System der Spende, bin aber trotzdem davon überzeugt, dass Hilfsorganisationen eine lohnenswerte Sache sind. Man darf sich nur nicht ein Bild von einer heilen Märchenwelt machen, indem man selbst als Engel einem Kind das Leben ermöglicht. Träumen sollte man nicht, sondern mit genug Hintergrundwissen, Recherche von Vor- und Nachteilen, an die Sache herangehen. 


Ich persönlich würde mich sehr freuen wenn mehr Menschen sich für Kinder, Tiere und Natur einsetzen und stark machen würden. 




Werbung von SOS Kinderdorf





Sehr bewegendes Video von youtube und von Plan Deutschland




Dienstag, 24. September 2013

Gedanken über die Welt

Heute denke ich wieder exessiv über unsere Welt nach, über unsere Natur, Tiere und über die Menscheit.
Diese Gedanken machen mich sehr traurig und oft weine ich, weil ich mich hilflos und klein fühle.
Warum hunger ich und werde krank, wenn es mir in Europa gut gehen müsste, wärend in der 3. Welt tagtäglich Kinder sterben, weil sie nichts zu essen haben? Wieso muss ich selbst aufpassen, dass ich irgendwann nicht so aussehe und finde Models mit niedrigem BMI so schön, obwohl ich weiss das es krank ist so zu leben und wir doch froh sein können und dankbar, für den Überfluss indem wir leben. Warum spare ich für Luxusgüter und eine Schönheits-OP, wärend manche Frauen die Schamlippen und Klitoris abgeschnitten bekommen und damit leben müssen und wenn ich mit dem Ersparten, vielleicht ein Kinderleben retten könnte? Wer gibt mir das recht mich selbst zu verletzen, wärend in diesem Moment ein Kind von seinen Eltern oder Verwandten missbraucht und geschändet wird? Warum sitze ich einmal in der Woche beim Psychologen und klage mein Leid über die Vergangenheit, obwohl ich der Horrorgeschichte meines Lebens entkommen bin. Wieviele Menschen, Kinder und geschändete Tiere haben nicht das Glück ausbrechen zu können. Ich finde selbst, dass ich nicht das recht dazu habe zu jammern und mich schlecht zu fühlen, wenn da draussen soviele unglaublich schreckliche Dinge geschehen. Ich bin bestürzt wenn ich sehe was manche Menschen am Tag an Müll produzieren, wärend ich ein unglaublich schlechtes Gewissen habe, wenn ein halbes Brot bei mir schlecht wird und wenn ich versuche alles mögliche zu recyclen, weil ich an die Zukunft und unsere Kinder denken muss, deren wir eine kranke und kaputte Welt hinterlassen mit unserem schlechtem Verhalten. Was bringt es schon Fotos von geschändeten Tieren auf Fb zu posten, wenn die Menschen in der Umgebung gar nicht wissen wollen und auch nicht sehen wollen, dass auch Tiere ein Recht auf Leben und Freiheit haben. Ich selbst bin Mitglied bei der Peta, 100% vegetarisch und zu 90% vegan  weil ich den Gedanken nicht ertragen kann, dass wegen mir selbst das Leid in der 3. Welt gefördert wird und für mich Tiere elendig sterben und leiden und auch fairtrade ist ein so wichtiges Thema, weil Arbeiter bis auf die Knochen ausgebeutet werden und wir uns ein solches Leben im Entferntesten nicht einmal vorstellen können. Aber auch das Leid vor der Haustür macht mich betroffen und lässt mein Herz bluten, wenn ich sehe wie das arme Mädchen in meiner Umgebung stundenlang im Winter vorm Supermarkt steht und den Straßenfeger verkauft. Ich kann selbst nie viel geben, aber wenig zu teilen, ist doch besser als wenn man gar nichts gibt und es laufen soviele achtlos vorbei, dabei wäre eine Tafel Schokolade oder eine liebe Geste doch nicht zuviel verlangt. Es tut mir auch weh, wenn ein Kind weint, von Mensch zu Mensch läuft und fleht das man seinen Vater anruft und NIEMAND hilft, obwohl jeder ein Handy besitzt. Wenn Menschen feige wegschauen, wärend direkt neben ihnen jemand zu Tode geprügelt wird oder vergewaltigt und wenn eine Katze angefahren an der Straße liegt und jeder dran vorbeigeht. Es ist unglaublich wie dich alte Leute in der Stadt ansehen, wenn man ihnen hilft, weil sie angst haben man würde sie ausrauben und es macht mich auch betroffen, dass ich nie Kinder in der Stadt vorm Haus spielen sehe. Was haben wir auf der Welt für Gesetze wenn ein Soldat in den USA einen anderen Soldaten wegen Kriegsverbrechen stellt und dafür als Verräter lebenslänglich bekommt. Von den Misständen in China will ich gar nicht erst anfangen und in Deutschland kommen auch hohe Politiker dank ihrer Position mit einem blauen Auge davon, Vergewaltiger erhalten 3 lächerliche Jahre und fürs CD brennen bekommt man gleich 5. Aber über Politik und Gesetze könnte ich tausende Seiten verfassen, deshalb werde ich dies hier nicht weiter ausführen.
Ich bin mittlerweile wirklich sauer, wenn Menschen nur nach dem Allerbilligsten schauen und damit Gentechnologie, Krankheiten, eine verseuchte Umwelt, Kinderarbeit und Ausbeutung fördern. Oft kommen die Argumente man hätte kein Geld, aber es sind nur Ausreden. Denn trotz Hartz IV kann man gesund und fair leben, wenn man einmal im Monat dafür vielleicht auf sein Sonnenstudio,  Maniküre, Süßigkeiten, Zigaretten, Alkohol oder sonstigen Luxus verzichtet. Ich sage das nicht nur so, sondern weil ich es 100% gelebt habe und es definitiv weiss und Kleidung kann man auch Second Hand kaufen, da muss man keine Kinderarbeit fördern. Die Menschen können und wollen sich nicht im entferntesten vorstellen, was wirklich auf der Welt geschieht. Jeder ist nur noch auf sich bedacht, egoistisch und JEDER jammert, ob berechtigt oder nicht.  Aber jedem gehts ja sooo unglaublich schlecht. So oft hört man alle möglichen Ausreden, doch die sind nur dazu gedacht, um das eigene Gewissen zu beruhigen. Man kann als einzelner Mensch  manchmal nicht viel tun, doch wenig ist immer besser als gar nichts. Ich würde so gern viel mehr bewirken, als nur tatenlos in der Wohnung zu sitzen, die natürlich maßlos überteuert ist und wo ich selbst oft meckere,obwohl man ja froh sein kann nicht auf der Straße wohnen  und von verseuchten Wasser leben zu müssen. Ja, selbst Wasser ist Luxus, obwohl das die wenigsten wissen. Oft denke ich in letzter Zeit darüber nach, ein Patenkind in der 3. Welt zu unterstützen, obwohl ich selbst total wenig zum Leben besitze, weil ich es einfach nicht fair finde. Ich hunger weil ich krank bin, obwohl ich es nicht müsste und andere sterben weil sie einfach nichts zum essen haben. Sollte nicht so dann wenigstens das Ganze einen positiven Sinn bekommen? Andererseits fressen manche Menschen soviel und werden so dick, dass ich dies auch schon unverschämt  finde, weil sie sich maßlos verhalten, dies aber als Norm empfinden. Vielleicht sollte ich  in die Politik gehen und anstatt einmal die Woche zum Psychologen, lieber in der Zeit Leuten helfen, denen es dreckiger geht. Ich fühle mich hilflos und allein, werde oft als Spinner abgetan und man hört mir nicht zu und man nimmt mich auch nicht ernst, wenn ich etwas zu sage habe. Ich weiss selbst das ich mich gegen die Gesellschaft stelle und ich frage mich ob das Bild eines Menschen und auch das Verhalten was wir als normal erachten, nicht viel kranker ist, als wir es uns eingestehen. Solange der Großteil der Gesellschaft nicht interessiert ist an Wahrheiten und er nichts daran ändern möchte, solange wird sich die Welt nur schleppend ändern. Wenn jeder endlich einmal anfangen würde nachzudenken und soviel tut wie es für den Einzelnen machbar ist, dann wäre die Welt mit Sicherheit ein besserer Ort. Doch wieviele Gläubige begegnen mir auch, denen nicht einmal mehr das Gesetz ihres Gottes oder Göttern heilig sind. Wo sind zum Beispiel die Christen, die Nächstenliebe predigen? Ich sehe sie immer nur am Sonntag in der Kirche, aber auch nicht mehr. Die Industrie, die Medien, die Pharmazie und die Werbung belügen uns und sie verschleiern so unglaubliche negative Dinge, dass wir mehr als schockierd wären, wenn diese ans Licht kämen. Aber die meisten Menschen wollen angelogen werden und in der rosaroten Unwissenheit ihr Leben weiterleben. Man hat falsche Stars als Vorbilder, man folgt Heiligen, die von der Kirche heilig gesprochen wurden, um das eigene Ansehen und Profit zu steigern, man lässt sich von Trends mitziehen, aber man sieht nicht die wirklichen Helden im Alltag, die man unterstützen sollte, anstatt auszulachen. Man lobt einen Mann der von den Medien zum Helden wegen einer Tat ernannt wird, übersieht aber zB die ehrenamtliche Mitarbeiter bei der Tafel, die Lebensretter im Notdienst, die Sozialarbeiter auf den Straßen oder den Nachbarn, der vielleicht immer der alten Frau nebenan hilft. Wir sind bestürzt wenn wir erfahren das Aluminium in Deo ist und das es Krebs auslöst, aber hinterfragen nicht die anderen Produkte, die wir konsumieren. Wir streicheln unseren Hund und essen gleichzeitig ein Schwein. Wir sind Betroffen, weil in den Nachrichten ein Baby ausgesetzt wurde, denken aber nicht soweit, dass andere Kinder gerade von ihren Eltern geschlagen oder verkauft werden, von denen wir niemals etwas erfahren werden. Warum lassen wir uns so belügen und hinters Licht führen, anstatt selbst nachzudenken und zu recherchieren?
Und dann stelle ich mir auch die Frage wieviele psychische Probleme und Einstellungen/Sichtweisen könnte man wohl ändern, wenn man a) selbst betroffen wäre (zB ein Leben in der 3. Welt) oder b) die Problematik Live miterleben müsste. Ich will etwas  tun, doch ich habe gelernt, dass Fotos, Berichte und Aufklärungsarbeit zwar wichtig sind, aber sie in der heutigen Zeit die Herzen der Menschen nicht mehr erreichen. Menschen denken aber nur nach und verändern etwas, wenn ihr Herz selbst schmerzlich schlägt. Man selbst als kleines Sandkorn auf unserem Planeten, kann nur soviel erreichen, wie weit man Möglichkeiten dazu hat, aber man muss auch wollen, denn viele Möglichkeiten werden vertan indem man sich hinter Ausreden versteckt. Ein Flügelschlag eines Schmetterlings kann einen Orkan auslösen, also was hindert uns daran etwas zu ändern.


Fotos by Fb



Mir stellt sich in letzter Zeit sehr häufig die Frage:
"Was kann ich noch tun, um mir und meinem Leben einen Sinn zu geben?"



Fotos by Kevin Carter

Foto by Fb




.......................Was könnt ihr tun um zu ändern, was euer Herz bewegt?.......................